Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Merkle und Münkle haben kein Losglück

10.03.2009

Merkle und Münkle haben kein Losglück

Freiburg (wmo) - Die Unterelchinger Ringer David Merkle und Rudolf Münkle starteten für den Landesverband Württemberg bei den Deutschen Meisterschaften in Freiburg. Die Aussicht auf Erfolg war nicht sehr groß, aber alleine die Nominierung und die Teilnahme war eine Auszeichnung für die KSV-Eigengewächse.

David Merkle (74 kg) traf auf Florian Dörfler von Bundesligist Hof. Diesem musste er sich mit 1:8 und 0:5 nach Punkten beugen, was das Aus mit Platz 17 bedeutete.

Rudolf Münkle (96 kg) hatte auch kein Losglück und traf gleich auf den für Bundesligist RWG Mömbris/Königshofen ringenden Oldrik Wagner, dem er sich nach klarem Punkterückstand in Runde zwei auf Schultern geschlagen geben musste.

Aufgrund der knallharten Regel, dass nur der Ringer in die Hoffnungsrunde um Platz drei kommt, dessen Besieger bis ins Finale vorstößt, war für beide KSV-Athleten das Turnier beendet. Münkle wurde am Ende auf Platz zehn eingestuft. Dennoch war es für die KSVer eine lehrreiche Meisterschaft und ein Anreiz für 2010, wenn die DM der Männer in Benningen stattfindet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren