SVP-Kicker haben am Ende noch Schrecksekunden zu überstehen

14.06.2012

Pfaffenhofen bleibt oben

Nachdem die Partie gegen Türkspor Neu-Ulm 2:1 gewonnen war, herrschte bei den Pfaffenhofern große Erleichterung.
Bild: Margit Kühner

Der SV Pfaffenhofen gewann am Donnerstagabend das Relegationsspiel gegen Türkspor Neu-Ulm mit 2:1 und hat damit den Klassenerhalt in der Kreisliga A Iller geschafft.

Das Niveau der Relegationspartie zwischen dem SV Pfaffenhofen und Türkspor Neu-Ulm war nicht eben hoch, aber es ging in der Partie vor 500 Zuschauern in Regglisweiler ja auch um sehr viel. Türkspor Neu-Ulm wollte hoch in die Kreisliga A Iller und der SV Pfaffenhofen wollte in dieser Klasse seinen Platz verteidigen. Am Ende gewann der SVP mit 2:1, aber die Neu-Ulmer haben auch noch eine Chance auf die A Iller. Wenn nämlich am Freitagabend die Spfr Illerrieden im Relegationsspiel den SV Grimmelfingen bezwingen und diesen somit in der Bezirksliga ablösen, dann bekommt Türkspor auch noch einen Platz in der A Iller. Dann war die Partie gegen Pfaffenhofen eigentlich umsonst.  Johannes Giechel brachte Pfaffenhofen in Führung (19.). Danach gab Türkspor etwas mehr Gas und kam durch Hikmet Turan zum Ausgleich (32.). Kurz nach der Pause brachte Matthias Rupp den SV Pfaffenhofen erneut in Führung. Doch dann schwanden bei der Mannschaft etwas die Kräfte. Trotzdem hatte Giechel noch die große Chance zum 3:1, doch er vergab sie aus Nahdistanz. Zum Schluss wurde es noch einmal eng für den SVP, weil der Gegner auf den Ausgleich drängte und in zwei Situationen hätte es kurz vor Schluss um ein Haar noch geklappt. Noch mehr zu diesem Spiel gibt es in der Freitagsausgabe der Neu-Ulmer Zeitung.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20bub003(1).tif
Fußball im Bezirk

Buch ganz dicht vor dem Aufstieg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden