16.09.2010

Revolte gegen die Trainer

Au Backe: Trainer Armin Bolkart und sein Assistent Silvio Mikic sind von der Auer Mannschaft nicht mehr erwünscht. Foto: hhö
Bild: hhö

Illertissen-Au Die SpVgg Au ist in der Fußball-Landesliga Vorletzter und sie steht zur Stunde auch ohne Trainer da. Der Großteil der Mannschaft soll sich gegen Armin Bolkart und Silvio Mikic ausgesprochen haben. Die Spieler glauben offensichtlich nicht daran, dass sie mit diesem Gespann aus der Talsohle herauskommen. Bolkart und Mikic verließen daraufhin spontan das Trainingsgelände. Nun muss der Verein eine Entscheidung treffen.

Der Auer Abteilungsleiter Roland Grotenklas, der von dieser Nachricht ebenfalls überrascht wurde, hat für den heutigen Abend nach dem Training eine Krisensitzung anberaumt: "Bei dieser Gelegenheit wird alles besprochen."

Der bisherige Cheftrainer Bolkart selber hält sich noch bedeckt: "Ich warte nun ab, wie sich die Abteilungsleitung entscheidet. Mein Vertrag läuft jedenfalls bis zum Saisonende." Sein Assistent Mikic sieht das ähnlich: "Als Spieler stehe ich dem Verein weiter zur Verfügung."

Grotenklas hat sich bisher noch nicht nach einem Nachfolger für Bolkart umgesehen. Der Abteilungsleiter: "Das Training am Freitag leite ich selber. Und wenn sich bis Sonntag noch nichts getan hat, werde ich mich um die Aufstellung kümmern und auf der Bank sitzen."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Aufgabe am Sonntag ist sportlich ohnehin kaum lösbar. Die Auer erwarten schließlich den TSV Essingen, der in den bisherigen vier Spielen bei drei Siegen und einem Unentschieden noch ungeschlagen ist. Die Illertaler ihrerseits haben noch gar keinen Dreier auf dem Konto.

Für den Essinger Spielleiter Helmut Maier ist das Ziel klar: "Natürlich wollen wir drei Punkte." Die Stärke seiner Mannschaft sieht er in der Geschlossenheit. Zur Taktik des Tabellenzweiten gegen die Sportvereinigung sagt Maier: "Wir werden von Beginn an versuchen, das Heft selber in die Hand zu nehmen."

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV%20NU006.tif
Landesliga Württemberg

Der TSV Buch ist vor dem Spiel gegen Hofherrnweiler im Soll

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen