Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Serie: Erinnerungen an den Ulmer Basketballspieler Gerry Wright

Serie
13.06.2021

Erinnerungen an den Ulmer Basketballspieler Gerry Wright

Gerry Wright (rechts) konnte nicht nur dunken, sondern auch mit dem Ball umgehen. Unser Bild zeigt ihn im Duell mit einer anderen Bundesliga-Legende seiner Zeit, dem Berliner Wendell Alexis.
Foto: imago/Camera 4

Plus Der amerikanische Basketballprofi zerstörte Korbanlagen und er kannte sich mit Konfuzius aus. In einem anderen Leben war er Jetpilot und Leibwächter der Saudis

Es waren die 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Das Internet steckte noch in den Kinderschuhen und wer etwas über einen Menschen erfahren wollte, der musste sich mit ihm von Angesicht zu Angesicht unterhalten. Zum Beispiel mit Gerry Wright. Der spielte damals Basketball in Ulm und alles, was man sicher wusste, war, dass dieser genau zwei Meter große Amerikaner eine unfassbare Kraft hatte. Bei einem Europapokalspiel gegen Skopje am Kuhberg riss Wright beim Dunking den Ring aus der Plexiglasscheibe und verwüstete die Korbanlage so gründlich, dass der Schaden trotz aller Bemühungen an diesem Abend nicht mehr zu beheben war. Die Partie wurde am nächsten Tag wiederholt. Aber was stimmte an den Geschichten, die Mannschaftskameraden über ihn erzählten und die scheinbar so gar nicht zu einem Basketballprofi aus den USA passen wollten? Wenn der Bus mit dem Ulmer Tross an Bord auf der Heimfahrt von einem Auswärtsspiel bei einem Schnellimbiss anhielt, dann verdrückte damals jeder Spieler einen oder mehrere Burger. Auch Gerry Wright. Aber der verzichtete als Vegetarier auf den Fleischklops und begnügte sich mit einem Brötchen mit einem Salatblatt als Einlage. So berichteten es die Mitspieler und meistens grinsten sie dabei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.