1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Sie wollen ihm ein paar Tore einschenken

Landesliga Bayern

05.10.2019

Sie wollen ihm ein paar Tore einschenken

Beim Derby gegen Memmingen kommt es für die Spieler des SV Egg zu einem Wiedersehen mit ihrem früheren Torhüter Lukas Trum.
Bild: Olaf Schulze

Der SV Egg feierte im Derby gegen Memmingen auch ein Wiedersehen

Die beiden bayrischen Fußball-Landesligisten aus der Region wollen am Samstag ihre Niederlagen vom vergangenen Wochenende ausbügeln. Der FV Illertissen II hat mit Bad Heilbrunn den nächsten Aufsteiger vor der Brust und der SV Egg reist zum Derby nach Memmingen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie sich Niederlagen gegen Hinterbänkler der Liga anfühlen, das haben die jungen Kicker der Illertisser Regionalligareserve am vergangenen Wochenende bei der 3:4-Pleite in Ehekirchen erfahren. Jetzt kommt am Samstag (14 Uhr) mit dem Tabellenvorletzten SV Bad Heilbrunn der nächste Neuling an die Iller. Nach einer Durststrecke mit sieben Niederlagen und teilweise deftigen Packungen – 0:9 gegen Memmingen II und 1:6 in Egg – hat sich die Mannschaft aus dem Kurort im Tölzer Land in der Landesliga akklimatisiert. Immerhin ist Heilbrunn seit drei Spielen unbesiegt. Also wieder ein Gegner, der tunlichst nicht unterschätzt werden sollte.

Die 1:4-Klatsche im eigenen Stadion gegen Mering war aus Egger Sicht nicht unbedingt ungewöhnlich. In den zurückliegenden Jahren haben die Meringer schließlich immer mindestens einen Punkt aus dem Günztal mit nach Hause genommen. Trotzdem ärgert man sich natürlich beim SV Egg über die Art und Weise, wie die Niederlage zustande kam. Obendrein schmerzt die Rotsperre von Julian Singer aufgrund der ohnehin angespannten Personalsituation doppelt. Am Samstag (16 Uhr) müssen Trainer Christian Möller und seine Schützlinge im Derby beim FC Memmingen II ran. Dort hat Egg zuletzt zweimal gewonnen, Memmingen steht zudem nach drei Niederlagen in Folge unter Zugzwang. Peinlich aus Memminger Sicht war vor allem das 0:1 gegen den Tabellenletzten aus Kaufbeuren, der damit seinen ersten Saisonerfolg gefeiert hat. Beim Wiedersehen mit Lukas Trum werden die Offensivkräfte des SV Egg am Samstag sicher alles geben, um ihrem ehemaligen Torhüter den einen oder anderen Treffer einzuschenken. (jürs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren