Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Stadtpokal: Viele Tore und ein bisschen Diskussionsstoff

Stadtpokal
22.07.2019

Viele Tore und ein bisschen Diskussionsstoff

Mertkan Cevik (im grünen Trikot im Spiel gegen den FKV Neu-Ulm) und sein TSV Pfuhl starteten mit zwei Niederlagen in den Stadtpokal.
Foto: Horst Hörger

Ludwigsfeld und Pfuhl sind sicher raus, Dauersieger SSG Ulm hat kaum noch Chancen

Es gab etwas Diskussionsstoff, aber auch reichlich Tore und eine kleine Überraschung. Das erste Wochenende der 50. Auflage des Ulmer Stadtpokals war alles, nur nicht langweilig. Auf dem Gelände des SV Eggingen waren die Regeländerungen und deren Auslegung durch die Unparteiischen ein kleiner Aufreger. Vor allem die Neufassung der Abstoßregel war noch nicht jedem Spieler und Zuschauer wirklich klar. Der FV Gerlenhofen beispielsweise fing sich dadurch am Samstag, bei seinem 5:2-Sieg gegen den VfL Ulm einen Gegentreffer ein, der für kurzen Unmut sorgte. Am Ende sorgten aber vor allem Timo Schröpfer und Robin Norten mit jeweils zwei Treffern dann für einen klaren FVG-Erfolg und damit auch wieder für Ruhe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.