Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Tabellenführer nur für eine Woche

Bezirksliga-Stenos

16.10.2017

Tabellenführer nur für eine Woche

Tiefenbach übergibt Platz eins wieder an Türkspor

Der SV Tiefenbach ist seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga wieder los. Er verlor gestern mit 2:3 beim TSV Erbach und da gleichzeitig Türkspor Neu-Ulm bei der SSG Ulm mit 2:0 gewann, hat das Türkspor wieder die Nase vorne. Der TSV Neu-Ulm bezwang den SV Lonsee mit 1:0 und hält mit nur einem Punkt Rückstand Anschluss an das punktgleiche Spitzentrio der Liga, zu dem auch die SSG Ulm gehört.

FC Neenstetten – FC Burlafingen 2:1 (0:1). Die Gastgeber wurden durch den Treffer des Burlafingers Tobias Maier kalt erwischt (8.). Dann haderten die Neenstetter mit dem Schiedsrichter, der einen FCN-Treffer wegen angeblichem Abseits und dann einen Foulelfmeter nicht gab. Aber Janik Leibing (62.) und Simon Wörz (80.) rissen die Partie mit ihren Treffern noch aus dem Feuer.

SC Staig – SV Jungingen 1:3 (0:1). Henrik Ebner brachte Jungingen mit einem Handelfmeter in Führung (38.), nachdem Manuel Kohn früh einen Handelfer vergeben hatte (6.). Ebner erhöhte auf 2:0 für die Gäste (49.). Als Christian Hille den Anschluss zum 1:2 schaffte (64.), keimte bei Staig Hoffnung auf. Aber Henrik Hülsmann hatte dem 3:1 die passende Antwort parat (88.).

TSV Erbach – SV Tiefenbach 3:2 (1:1). Weil die Gastgeber am Ende der Partie dominierten, war ihr Sieg verdient. Elias Wekemann schoss die Gäste in Führung (7.), Mario Wasner sorgte für den Gleichstand (44.). Tobias Maier markierte das 2:1 für den TSV (50.) und Nick Brandolini erhöhte per Foulelfmeter auf 3:1 (66.). Tiefenbach kam durch Wekemanns Treffer noch auf 2:3 heran (77.).

FC Blaubeuren – SSV Ulm 1846 II 3:1 (2:0). Die Gastgeber gewannen hochverdient. Rafal Czerwinski glückte in der 16. Minute das 1:0 für Blaubeuren. Sein Bruder Marcin legte 20 Minuten später nach und Gjentijan Haxhijaj sorgte mit dem 3:0 (54.) für die Vorentscheidung. Johannes Bußhardt verkürzte für die kleinen Spatzen auf 1;3 (63.).

Türkgücü Ulm – TSV Langenau 1:5 (1:2). Türkgücü klagt weiter über viele verletzte Leistungsträger. Onur Alkan schoss die Gastgeber trotzdem in Führung (2.), danach trafen nur noch die Langenauer. Die weiteren Tore: 1:1 Pascal Späth (11.), 1:2, 1:3 Jannik Kräutter (35., 80.), 1:4 Jochen Huber (84.), 1:5 Jannik Kräutter (89.).

SSG Ulm – Türkspor Neu-Ulm 0:2 (0:0). Am Ende eines sehr guten Spiels ließen sich die Gäste als verdienter Sieger feiern. SSG-Spieler Simon Müller traf nur die Latte (5.), danach war die Partie ausgeglichen. Nach der Pause gelangen Tolga Ciftci (57.) und Serdar Özkaya (81.) die Treffer für Türkspor.

TSV Neu-Ulm – SV Lonsee 1:0 (0:0). Vor allem im zweiten Durchgang waren die Gastgeber überlegen und hatten gute Torchancen, dabei traf Önur Mutlu nur den Pfosten (82.). Da das entscheidende Tor durch Burak Tastan erst in der 89. Minute fiel, war der Neu-Ulmer Sieg zwar verdient, aber auch etwas glücklich. (kümm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren