Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Tiefenbach grüßt von der Spitze

Bezirksliga-Stenos

09.10.2017

Tiefenbach grüßt von der Spitze

Ein 4:2 gegen Burlafingen. Klatsche für Türkgücü

Die Fußball-Bezirksliga hat einen neuen Spitzenreiter: Weil der bisherige Primus Türkspor Neu-Ulm das Lokalderby gegen den TSV Neu-Ulm mit 2:3 verlor (siehe nebenstehenden Bericht), übernahm Tiefenbach durch einen 4:2-Sieg gegen den FC Burlafingen die Führung. Im Ulmer Lokalderby gab es für Schlusslicht Türkgücü eine böse 1:10-Klatsche beim SSV Ulm 1846 Fußball II mit 1:10. Der SV Beuren hat seine gute Form vom vergangenen Wochenende nicht konserviert und unterlag auf eigenem Platz dem FC Blaubeuren klar mit 0:3.

TSV Langenau – SSG Ulm 0:2 (0:1). Die Gäste waren überlegen und gewannen verdient. Steffen Reichel schoss die SSG in Führung (33.), Thiam Hauser sorgte in der 59. Minute schon für die Entscheidung. Den Langenauern gelang nach vorne fast nichts und so kamen sie kaum zu Chancen. Am Ende parierte TSV-Keeper Ralf Schleicher einen Foulelfmeter von Simon Müller.

SSV Ulm 1846 Fußball II – SC Türkgücü Ulm 10:1 (4:0). Türkgücü trat schon ersatzgeschwächt an und war dann nicht in der Lage, dem Gegner etwas entgegenzusetzen. Der SSV-Sieg hätte noch höher ausfallen können. Torfolge: 1:0 Salah (11.), 2:0 Aktürk (24.), 3:0, 4:0 Busshardt (27., 34.), 4:1 Alkan (68.), 5:1 Oberkirsch (70.), 6:1 Hanisch (73.), 7:1, 8:1 Cvijanovic (75., 78.), 9:1 Hanisch (80.), 10:1 Geller (90.).

SV Beuren – FC Blaubeuren 0:3 (0:1). Die Gastgeber waren chancenlos. Mit einem Schuss in den Winkel brachte Boldea den FCB in Führung (41.), per Kopf nach einer Ecke erhöhte Haxhaijaj auf 2:0 für die Gäste (54.), und per Kopf war schließlich auch Bara zum 3:0 erfolgreich (67.).

SV Asselfingen – FC Neenstetten 2:2 (1:1). In einem schwachen Spiel gab es eine gerechte Punkteteilung. Tolga Yashar schoss den SVA in Führung (30.), Simon Wörz glich zum 1:1 aus (45.). Wörz schoss kurz vor Schluss auch das 2:1 für Neenstetten (89.), doch Martin Sachs schaffte noch den 2:2-Gleichstand (90.+3). Nach Spielschluss gerieten Reiner Siehl (Asselfingen) und Marco Leibing (Neenstetten) noch aneinander und beide sahen wegen Tätlichkeit die Rote Karte.

SV Tiefenbach – FC Burlafingen 4:2 (2:1). Löbert erzielte das 1:0 für den FCB (21.). Dann war Tiefenbach in einer lange ausgeglichenen Begegnung am Drücker. Wekemann (31.) besorgte den Ausgleich, Hürler (32.) und erneut Wekemann schossen den SVT mit 3:1 nach vorne. Als Blaschke zum Anschluss einschoss (87.), wurde es noch einmal spannend. Burlafingen setzte nun alles auf eine Karte und lief in einen Konter, den Geist mit dem 4:2 abschloss (90.+3).

SV Jungingen – TSV Erbach 1:0 (0:0). Die ereignisarme Partie hatte eigentlich keinen Sieger verdient, denn keiner der beiden Kontrahenten hatte Vorteile. In der 87. Minute erzielte Marco Wind dennoch den Treffer zum glücklichen 1:0-Sieg der Gastgeber. (kümm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren