Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Trainer aus dem eigenen Verein

Fußball

22.05.2020

Trainer aus dem eigenen Verein

Dieter Märkle
2 Bilder
Dieter Märkle

Spatzen besetzen eine Reihe von Stellen im Nachwuchsbereich

Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht zwar in der Corona-Krise, der SSV Ulm 1846 Fußball treibt aber die Personalplanungen im Nachwuchsbereich voran und kann teilweise auch schon Ergebnisse melden. So ist bereits klar, dass die U19 einen neuen Trainer bekommen wird. Der Verein hat sich mit Thomas Lemke darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach dieser Saison zu beenden – zeitliche Gründe sollen den Ausschlag gegeben haben. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.

Lemke ist in der Region schon länger bekannt. Unter anderem hat er bei Olympia Laupheim gearbeitet und in der Saison 2016/17 die zweite Mannschaft des FV Illertissen trainiert. Im vergangenen Sommer hat Lemke die U19 des SSV Ulm 1846 Fußball übernommen. Die spielt als Aufsteiger mit überschaubarem Erfolg in der Bundesliga mit: Zwei Siege und drei Unentschieden aus 19 Spielen reichen nur zu neun Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz.

Bei der U17, die in der Oberliga Baden-Württemberg spielt, setzt der Verein dagegen auf Kontinuität. Trainer bleibt Jochen Holl, der das Amt im vergangenen Herbst übernommen hat, nachdem er zuvor Co-Trainer war. Einen Wechsel gibt es bei der U16. Der bisherige Trainer Oliver Seitz soll sich in der kommenden Saison um den Bereich Spiel und Trainingsanalyse im Nachwuchsbereich kümmern. Sein Nachfolger wird Neno Mrden. Der ist derzeit noch verantwortlich für die U12 und Inhaber der Elite-Jugend-Lizenz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Simon Jans wird weiterhin die U15 in der Oberliga Baden-Württemberg trainieren. Zur U14 wird der bisherige U13-Trainer Can Ünal aufrücken. Er ist seit dem vergangenen Sommer für den Verein tätig und wird seine bisherige Mannschaft also auch künftig betreuen. Die U13 übernimmt Sandi Franjic, der aktuell noch für die U11 verantwortlich ist. Neuer Cheftrainer der U12 wird der bisherige Co-Trainer Marcel Bollinger, der auch selbst in der Jugend für die Spatzen gespielt hat. William Amico rückt eine Altersstufe nach oben und wird in der neuen Saison die U11 übernehmen. Bisher war er für die U10 verantwortlich.

Der Ulmer Nachwuchschef Dieter Märkle begründet die bisherigen Personalentscheidungen: „In unserem Jugendbereich haben wir eine hohe Zahl an sehr qualifizierten Trainern, die in der Vergangenheit eine gute Arbeit geleistet haben und die Philosophie des Vereins kennen und leben. Deshalb haben wir nahezu alle Stellen aus dem bisherigen Personal besetzt.

Aber natürlich hat auch er in erster Linie einen wichtigen Wunsch: „Zunächst hoffen wir, dass baldmöglichst wieder ein normaler Trainings- und Spielbetrieb möglich sein wird.“ (az/pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren