1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Türkspor verpasst die Relegation

Bezirksliga-Stenos

06.06.2017

Türkspor verpasst die Relegation

SSVer machen das Rennen und kämpfen um Aufstieg

In der Fußball-Bezirksliga sind die Würfel gefallen: Der TSV Holzheim, der TSV Westerstetten und der FV Senden steigen in die Kreisliga ab. Der TSV Blaubeuren belegt nach seinem 4:0 in Holzheim den Relegationsplatz. Dies ergab sich, weil der SV Lonsee bei der SSG Ulm 99 nach 0:2-Rückstand in der Schlussphase noch mit 3:2 gewann. Lonsee bleibt damit in der Liga. Das Rennen um die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation macht der SSV Ulm 1846 Fußball II. Er kam in Jungingen zu einem 1:1. Türkspor Neu-Ulm (1:1 in Erbach) blieb das Nachsehen. Der TSV Buch stand längst als Meister fest.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

TSV Holzheim – TSV Blaubeuren 0:4 (0:3). Florian Dick traf bald für Blaubeuren (19.). Als Marco Wörz von einem groben Fehler des Holzheimer Keepers Jürgen Offenwanger profitierte (35.), war das Spiel gelaufen. Dick (43.) und Erdem Aksoy (65.) schossen die Gäste zur Teilnahme an der Relegation.

TSV Westerstetten – FC Burlafingen 5:4 (2:1). Für den TSV war der Klassenerhalt nur noch theoretisch möglich. Er legte sich aber voll ins Zeug und führte durch Tore von Dominik Schlegel (8., 47.) Patrick Reichl (13.), Afrim Krasniqi (55.) und Birol Bahce (66.) zwischenzeitlich 5:1. Krasniqi hatte die Ampelkarte gesehen (57.) und der FCB noch einmal auf. Die Tore für die Gäste erzielten Daniel Krumm (35., 72.), Simeon Fahrner (88.) und Julian Schleich (90.).

Türkspor verpasst die Relegation

SSG Ulm 99 – SV Lonsee 2:3 (1:0). Die SSG war zunächst klar besser und führte durch Christian Deibler (10.) und Tobias Häußler (64.) verdient. Björn Hauser drosch noch einen Elfer für die SSG übers Tor (52.). In der Schlussphase drängte Lonsee. Die Gastgeber ließen ihre Konterchancen aus und kassierten durch Nick Uhlmann (70.), Eduard Hildermann (89.) und Aaron Mangold (92.) noch drei Treffer.

TSV Erbach – Türkspor Neu-Ulm 1:1 (1:0). Türkspor ging die Partie überraschend locker an und kam durch das Tor von Tim Maier ins Hintertreffen (36.). Erbach nutzte danach einige Chancen nicht. Dennis Werner machte es drüben besser und versenkte einen Elfer zum am Ende leistungsgerechten 1:1 (72.).

SV Tiefenbach – FC Neenstetten 3:1 (1:0). Tiefenbach ließ keinen Zweifel am Sieger aufkommen und bannte die Abstiegsgefahr. Dennis Baum (18.), ein Eigentor von Andreas Mack (54.) und Joachim Zweifel (67.) besorgten die Treffer. Marcel Steck hatte für die Älbler das Tor zum 2:1 erzielt (56.).

SV Jungingen – SSV Ulm 1846 Fußball II 1:1 (0:1). Ulm hatte in der wenig attraktiven Partie technische Vorteile und ging durch Alex Cvijanovic in Führung (22./Foulelfmeter). Ein kurioses Eigentor von Ex-Profi Andreas Spann brachte wenig später den Endstand (28.).

FC Blaubeuren – TSV Buch 3:1 (1:0). Buch war vom Festen geschwächt. Tomasz Strzelec (2.) traf für den FC früh. Benjamin Jenuwein gelang der Ausgleich (58.), bevor Robert Bara postwendend wieder für Blaubeuren traf. Hakan Baboglu (78.) machte alles klar. (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren