1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Ulmer holt sich Deutsche Meisterschaft

12.10.2017

Ulmer holt sich Deutsche Meisterschaft

Stefan Strobel gewinnt im Tischtennis

Grund zur doppelten Freude hatte der Tischtennisspieler Stefan Strobel von der TSG Söflingen: Zunächst konnte er zusammen mit seinem Doppelpartner Thorsten Schwinn (TGO TV Roßdorf) die Deutsche Meisterschaft der Senioren im Tischtennis-Behindertensport feiern, ehe er sich kurz darauf die Vizemeisterschaft im Einzel sicherte.

Nach den beiden Turniertagen in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) war er überglücklich: „Ich war nach dem Matchball den Tränen nahe und habe erst nach der Siegerehrung bei der Abschlussfeier realisiert, was ich an diesem Wochenende geleistet und gewonnen habe.“ Für den Spieler aus dem Ulmer Stadtteil Eggingen bedeutet die Platzierung einen weiteren Schritt nach oben. Im vergangenen Jahr belegte er Platz drei im Einzelwettbewerb.

Am ersten Tag stand zunächst der Doppelwettkampf an. Mit Thorsten Schwinn hatte Stefan Strobel einen starken Partner an seiner Seite, denn Schwinn nahm 2012 an den Paralympics in London teil. Die beiden Männer starteten in der Altersklasse 40 der Wettkampfklasse 6-7 (mehrfache Behinderungen bis starke Defekte der Beine). Die Gruppenphase beendeten die beiden ohne Satzverlust und auch das Halbfinale stellte mit einem klaren 3:0 keine besonders große Hürde dar. Das Finale gestaltete sich wesentlich schwieriger. „Die ersten beiden Sätze spielten wir hoch überlegen, es klappte einfach alles und unsere abgezockten Gegner konnten sich nicht gut auf uns einstellen. Das änderte sich aber im dritten und vierten Satz enorm, denn die Gegner spielten ihre Erfahrung gnadenlos aus“, sagte Stefan Strobel hinterher. Am Ende schafften er und Schwinn jedoch den 3:2-Sieg.

Tag zwei stand dann im Zeichen der Einzelwettkämpfe. Hier trat Strobel in der Wettkampfklasse 7 an. Gleich im ersten Spiel musste er gegen Thorsten Schwinn antreten und unterlag. Trotzdem konnte er sich in den nächsten Partien aufrappeln und erreichte das Spiel um Platz drei gegen den letztjährigen Deutschen Meister Jörg Schneider (TTG Büssfeld), das er gewinnen konnte, obwohl er vom Vortag noch geschwächt war. Umso mehr freute er sich über den Sieg. (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gala.tif
Eurocup

So werden beide Mannschaften ausscheiden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen