Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Verteidigen kann dieser Spieler von Ratiopharm Ulm

Basketball-Eurocup

22.10.2020

Verteidigen kann dieser Spieler von Ratiopharm Ulm

Trey Landers (rechts) schmeißt seinen massigen Körper in jeden Wurf und in jedes Getümmel. Hier wird Petar Popovic beim Zug zum Korb vom amerikanischen Jungprofi wirkungsvoll gestört.
Bild: Buducnost Podgorica

Plus Ulm verliert in Montenegro, obwohl Trey Landers gut spielt. Trotzdem kann der Bundesligist noch weiter kommen – die Frage ist, ob das gut wäre

Es gibt natürlich eine Menge auszusetzen an der Vorstellung von Ratiopharm Ulm bei der 68:73-Niederlage in einem unattraktiven Spiel des Basketball-Eurocups in der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica. Als da wäre: Etwa die klare 41:28-Überlegenheit des Gastgebers beim Rebound. Die Montenegriner schnappten sich allein 13 vom offensiven Brett abprallende Bälle. Dann waren da die vielen vergebenen Chancen von Ulm im Angriff und die Tatsache, dass Dylan Osetkowski bei der Verteidigung des gegnerischen Centers Willie Reed viel zu soft zur Sache ging. Zudem verlebte Troy Caupain einen Nullpunkte-Abend. Aber man sollte sich ja immer um eine positive Sicht der Dinge bemühen.

Isaiah Wilkins feiert seinen Einstand bei Ratiopharm Ulm

Erfreulich war zunächst einmal, dass der bisher verletzte Isaiah Wilkins seinen Einstand im Ulmer Dress feierte und andeutete, dass er noch sehr wichtig für die Mannschaft werden kann. Per Günther bewies mit drei Dreiern bei nur vier Versuchen von draußen, dass er auch im Spätherbst seiner Karriere noch zu ganz starken Leistungen in der Lage ist. Dem Kapitän ist wirklich zu wünschen, dass er endlich einmal verletzungsfrei durch eine Saison kommt und dass diese Spielzeit trotz Corona regulär durchgezogen werden kann. Außerdem sollte man ein paar Worte über Trey Landers verlieren. Der war auch in Podgorica vorne kein Faktor und ein Offensivmonster wird aus ihm vermutlich auch nicht mehr. In den bisher fünf Pflichtspielen dieser Saison stehen für Landers zusammen sieben Punkte zu Buche. Aber verteidigen kann der Jungprofi mit der Statur eines Footballspielers, Landers schmeißt seinen massigen Körper mit Hingabe ins Getümmel – solche Typen lieben die Trainer bekanntlich mindestens ebenso sehr wie die Schönwetter-Schützen.

Klarer Rückstand von Ratiopharm Ulm nach dem ersten Viertel

Gereicht hat es trotzdem nicht. Ulm lag nach dem ersten Viertel mit 11:23 hinten und robbte sich in der Folge immer wieder ran – im letzten Spielabschnitt bis auf einen einzigen Punkt (65:66). Aber so wirklich sah es nie danach aus, als würde die Partie kippen.

Die Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde sind für Ratiopharm Ulm trotz der dritten Niederlage im vierten Gruppenspiel nach wie vor intakt. Es stellt sich allerdings die Frage, ob das eine erfreuliche Perspektive ist. Der Corona-Inzidenzwert in Montenegro liegt derzeit bei über 260 – also etwa so hoch wie in der am stärksten betroffenen deutschen Region Berchtesgadener Land. Das Auswärtige Amt warnt ausdrücklich vor Reisen in den Balkanstaat, bei einer Rückkehr sind Tests und eine Quarantäne eigentlich vorgeschrieben. Eine Ausnahme gilt für Geschäftsreisende, zu denen eben auch Profisportler gehören. Nach Paris und ins spanische Malaga muss Ratiopharm Ulm noch in der Vorrunde. Wenn der Bundesligist weiter kommt, dann drohen weitere Reisen in weitere Risikogebiete.

Auch interessant: Krisengipfel in der Fußball-Bezirksliga

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren