Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

27.05.2015

Vier Spiele bis zum Aufstieg

Illertissen II startet heute gegen Raisting

Der vom Verletzungspech gebeutelte FV Illertissen ist im Abschlussklassement der Regionalliga nur Neunter und hat damit seine bisher schwächste Saison im bayerischen Oberhaus gespielt. Zudem hat sich die Mannschaft erstmals seit der Eingliederung in die Regionalliga nicht für den DFB-Pokal qualifiziert. Für einen versöhnlichen Saisonabschluss kann und soll jetzt die zweite Garnitur mit dem Einzug in die Bayernliga sorgen. Den direkten Aufstieg hat Illertissen durch den schlechteren Direktvergleich gegenüber dem punktgleichen Meister TSV Kottern verpasst, jetzt geht es in die Relegation mit maximal vier Spielen. Zum Auftakt steigt heute (18.30 Uhr) das Duell mit dem SV Raisting, dem Tabellen-17. der Bayernliga. Am kommenden Samstag um 16 Uhr findet das Rückspiel in der 2200-Seelen-Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau statt. Wenn Illertissen diese Hürde nimmt, dann geht es gegen den Sieger des Duells zwischen dem Bayernligisten Landshut und dem Südost-Landesligisten Erlbach. Illertissen hätte dann am Dienstag, 2. Juni, Heimrecht und würde am Sonntag, 7. Juni, auswärts antreten. Nur der Sieger dieses Vergleichs spielt kommende Saison in der Bayernliga.

Ein hammerhartes Programm für den Vizemeister der Landesliga Südwest, zumal auch die zweite Garnitur des FV Illertissen Personalsorgen hat. Die Stammspieler Max Gauder und Christoph Mangler haben sich bereits in den Urlaub verabschiedet, Marco de Benedictis und Simon Zweifel sind heute im Heimspiel gegen Raisting noch gesperrt. (pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren