1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Vöhringen will Aufholjagd starten

Handball

17.10.2015

Vöhringen will Aufholjagd starten

In der Abwehr müssen die Vöhringer Matthias Stetter, Christian Bucher, Roland Czari, Yannick Kast und Lukas Koßbiehl (von links in roten Trikots) unbedingt energischer zupacken.
Bild: Roland Furthmair

Wenn das gelingen soll, dann muss sich die Mannschaft in der Abwehr steigern

Der SC Vöhringen ziert mit fünf Niederlagen aus den ersten fünf Saisonspielen das Tabellenende der Württemberg-Liga, der TV Reichenbach hat ganze zwei Punkte auf dem Konto. Im Kellerduell am Sonntag um 17 Uhr im Sportpark wollen die Vöhringer die Aufholjagd starten. Abteilungsleiter Siegfried Scheffold kennt den Ernst der Lage: „Natürlich befinden wir uns im Abstiegskampf, da gibt es nichts zu deuteln.“

Nachdem zwischenzeitlich ein geregelter Trainingsbetrieb kaum noch möglich war, hat sich die Personalsituation inzwischen entspannt. Scheffold warnt aber vor überzogenen Erwartungen an die Rückkehrer Andrè Bluhm, George Stanciu und Lukas Koßbiehl: „Die haben wochenlangen Trainingsrückstand.“

Gegen den direkten Konkurrenten im Tabellenkeller sollten sich die Vöhringer unbedingt in der Abwehr steigern. Die Mannschaft hat schon 153 Gegentore kassiert, schlechter war lediglich Laupheim (163). Mit ihren 117 selbst erzielten Treffern liegen die Vöhringer dagegen zumindest im Vergleich mit den anderen Abstiegskandidaten ganz ordentlich. (rfu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren