Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Weiterkommen hing am seidenen Faden

Bayernliga-Relegation

01.06.2015

Weiterkommen hing am seidenen Faden

Illertissen II brauchte in Raisting Verlängerung. Nun kommt Erlbach

Trotz seiner 1:2-Niederlage am Samstag beim SV Raisting geht der Traum von der Fußball-Bayernliga für den FV Illertissen II weiter. Der Verbleib im Relegationswettbewerb hing allerdings an einem seidenen Faden und wurde erst in der Verlängerung sichergestellt.

70 Minuten lang waren die Raistinger tonangebend und glichen mit den Toren von Fabian Klingl (8.) und Robin Swoboda (54.) zunächst die 0:2-Hinspielniederlage aus. „Wir haben Glück gehabt, dass wir nicht höher zurücklagen“, gab FVI-Spielleiter Muammer Özcelik hinterher zu. Dann waren die Gastgeber vor 750 Zuschauern allerdings mit ihren Kräften am Ende und die Illertisser kamen immer besser zurecht.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung belohnte Lukas Schneele mit seinem Kopfball zum 1:2 (116.) die Illertisser Bemühungen. Nur zwei Minuten später hätte der eingewechselte Muhammed Yilmaz sogar noch den Ausgleich für die Gäste erzielen können. Er traf mit seinem Schuss jedoch nur die Unterkante des Raistinger Gehäuses.

Nun trifft der FV Illertissen II bereits morgen (18.30 Uhr) auf den Zweiten der Landesliga Südost, SV Erlbach aus dem Landkreis Altötting. Da die Plätze im Vöhlin-Sportpark mittlerweile wegen der turnusmäßigen Rasensanierungen gesperrt sind, stand gestern der Austragungsort der Begegnung allerdings noch nicht fest.

FV Illertissen II: Heiland – Jäger, Fischer, Schneele, Endres – De Benedictis, Amann, Allgaier (80. Strobel), Jans (84. Dzogovic) – Tupella, Haas (62. Yilmaz). (jürs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren