Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Wertvolle Tipps vor dem Titelkampf

Basketball

25.05.2018

Wertvolle Tipps vor dem Titelkampf

Noch ein paar Tipps vom Filius einer NBA-Legende: George Gervin (vorne) schaute gestern beim Ulmer Abschlusstraining vorbei.
Bild: Horst Hörger

Beim Ulmer Abschlusstraining schaut ein Mann mit einem bekannten Namen vorbei

Die U19 von Ratiopharm Ulm hat in der Bundesliga 15 von 18 Hauptrunden-Spielen gewonnen und sich in den Play-offs gegen Crailsheim und Ludwigsburg jeweils ohne Niederlage durchgesetzt. Lohn dieser Leistungen der Ulmer Basketball-Talente ist die Teilnahme am Top-Four-Turnier um die deutsche Meisterschaft an diesem Wochenende in Quakenbrück. Im Halbfinale treffen die jungen Ulmer am Samstag (17.30 Uhr) auf den Gastgeber, mit dabei sind bei diesem Turnier zudem der FC Bayern München und Alba Berlin. Beim Ulmer Abschlusstraining in Nersingen schaute gestern ein Mann mit einem bekannten Namen vorbei. George Gervin ist der Sohn der NBA-Legende, die in den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu den besten Spielern der amerikanischen Profiliga gehörte.

So gut war Gervin junior zwar nie, für die jungen Ulmer war der Besuch trotzdem eine willkommene Abwechslung von der gewissenhaften Vorbereitung auf das Halbfinalspiel gegen die Dragons aus Quakenbrück. Die verlassen sich am Samstag unter anderem auf ihre hinlänglich bekannte Heimstärke: In der Artland-Arena haben sie in dieser Saison neun von zehn Spielen gewonnen und unter anderem den Titelfavoriten Alba Berlin geschlagen. Der Ulmer Trainer Danny Jansson sagt vor dem Halbfinale: „Die Mannschaft, die ihr System besser umsetzt, wird gewinnen.“

Eine Chance auf die deutsche Meisterschaft hatte der Ulmer Nachwuchs bereits vor zwei Jahren in der heimischen Kuhberghalle, damals verlor er das Halbfinalspiel gegen den späteren Sieger Breitengüßbach. Neben Trainer Danny Jansson gehörten damals schon Dennis Heck und Marius Stoll zur Ulmer Mannschaft, für die das Turnier in Quakenbrück die Krönung und der Abschluss ihrer Jugendkarriere ist. (az/pim)

Alle Spiele des Top-Four in Quakenbrück werden live übertragen auf nbbl-basketball.de. Das Ulmer Spiel gegen die Dragons beginnt am Samstag um 17.30 Uhr, das Finale am Sonntag um 14 Uhr. Ein Spiel um Platz drei wird nicht ausgetragen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren