Newsticker

Bund und Länder wollen Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer beschränken
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Wird Holger Bachthaler neuer Trainer bei der SpVgg Unterhaching?

Fußball

04.08.2020

Wird Holger Bachthaler neuer Trainer bei der SpVgg Unterhaching?

Holger Bachthaler, Trainer des SSV Ulm 1846 Fußball, gilt als potenzieller Kandidat für den Cheftrainer-Stuhl beim Drittligisten SpVgg Unterhaching. Entschieden ist allerdings wohl noch nichts, Unterhaching möchte sich Zeit lassen bei der Trainersuche.
Bild: Horst Hörger

Plus Drittligist Unterhaching ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Als ein Kandidat gilt Holger Bachthaler, Trainer des SSV Ulm 1846 Fußball.

Der Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer und nach Recherchen unserer Redaktion gilt Holger Bachthaler vom SSV Ulm 1846 Fußball als ein potenzieller Kandidat. Von denen gibt es mehrere, wie der ehemalige Trainer und jetzige Sportdirektor des Klubs, Claus Schromm, schon dem Bayerischen Rundfunk sagte.

Bachthaler passe ins Profil, hieß es aus dem Umfeld des Drittligisten. Eine endgültige Entscheidung dazu stehe allerdings noch aus. „Grundsätzlich befinden wir uns in sehr guten Gesprächen mit einigen Kandidaten, wollen uns aber auch die notwendige Zeit lassen, damit wir mit aller Ruhe, Sicherheit und Klarheit eine gute Entscheidung treffen“, sagte Schromm dem BR.

Und bei den Ulmern? Sportvorstand Anton Gugelfuß sagte unserer Zeitung, er kenne das Gerücht, aktueller Stand sei aber: Holger Bachthaler habe in Ulm einen Vertrag bis 2021 und werde den auch erfüllen. Bachthaler selbst war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht zu sprechen.

Wird Holger Bachthaler neuer Trainer bei der SpVgg Unterhaching?

Verlässt Trainer Holger Bachthaler des SSV Ulm 1846 Fußball?

Er bereitete sich mit seiner Mannschaft auf das abendliche Testspiel gegen den Oberligisten Dorfmerkingen vor (Abpfiff war nach Redaktionsschluss). Die Ulmer Spatzen stecken derzeit in der Vorbereitung auf das Halbfinale des WFV-Pokals am Samstag. Gegen wen das stattfinden wird, entscheidet sich im Duell zwischen dem VfB Stuttgart II und Großaspach am Mittwochabend.

Auch die Hachinger stecken in der Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison, die am 18. September starten soll. Am Montag war Auftakt des Trainingsprogramms, ein Cheftrainer war allerdings nicht anwesend. Claus Schromm war nach der enttäuschenden Leistung nach der Corona-Pause in der 3. Liga vom Trainerstuhl verbannt worden, allerdings nicht aus dem Verein. Er bleibt als Sportdirektor erhalten und ist direkt in der Suche seines eigenen Trainer-Nachfolgers involviert.

Auf Platz elf beendete Unterhaching die Saison in der 3. Liga, in der kommenden Spielzeit soll der Aufstieg in Liga zwei in Angriff genommen werden.

Für den SSV Ulm 1846 Fußball wäre ein Weggang Holger Bachthalers eine bittere Nachricht. Er ist eine der Säulen im Plan des Vorstands, in die 3. Liga aufzusteigen und hat die Mannschaft bislang zu einem Sieg im WFV-Pokal und bei drei Partien im DFB-Pokal geführt. Für ihn wäre ein Wechsel nach Unterhaching allerdings ohne Frage ein sportlicher Aufstieg.

Der Fußballlehrer hat als Trainer in der Jugendabteilung des FC Salzburg schon gelernt, wie es ist, unter Profibedingungen zu arbeiten. In Ulm war er mit daran beteiligt auch hier die Strukturen im Training zu professionalisieren. Wie es aus Unterhaching schon hieß: Ins dortige Profil würde Holger Bachthaler passen. Entschieden ist aber anscheinend noch nichts.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren