Tischtennis

18.03.2011

Witzighausen ist fast durch

Volle Konzentration: Michael Karg und seine Kameraden vom TTC Witzighausen sind fast durch.
Bild: Foto: marg

Im Derby gegen Holzheim kann der Aufstieg gefeiert werden

Senden/Herrlingen Wenn die Tischtennisspieler des TTC Witzighausen auch am Samstag (15 Uhr) bei den SF Schwendi gewinnen, dann haben sie die Landesliga-Meisterschaft fast in der Tasche und der Sack könnte eine Woche später im Derby gegen Holzheim endgültig zugemacht werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Oberliga hat der SC Staig als Tabellensiebter keinerlei Aufstiegsoptionen mehr und kann die Auswärtsaufgabe beim Dritten Heilbronn (So. 14 Uhr) also entspannt angehen. Wenn Staig eine Überraschung gelingt, dann sind auch beim Gastgeber alle Hoffnungen auf Platz zwei und damit die Aufstiegsrelegation dahin.

Die Frauen des TSV Herrlingen sind am Wochenende zwei Mal auswärts gefordert: Am Samstag (18 Uhr) beim Tabellendritten Schwabhausen und am Sonntag (11 Uhr) beim Primus Kolbermoor. Nora Köhler fehlt in beiden Spielen wegen ihrer Abiturvorbereitungen und am Sonntag muss Herrlingen wegen eines Lehrgangs auch auf Katharina Sabo verzichten. Es wäre also eine echte Überraschung, wenn es an diesem Wochenende im Kampf gegen den Abstieg zu einem Erfolgserlebnis reichen sollte. (wofl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren