Newsticker
Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Jetzt fällt bei Ratiopharm Ulm auch Philipp Herkenhoff aus

Basketball
28.04.2022

Jetzt fällt bei Ratiopharm Ulm auch Philipp Herkenhoff aus

Philipp Herkenhoff (am Ball) hat zuletzt oft auf der Centerposition gespielt und das sehr gut gemacht. Jetzt ist auch er keine Option mehr.
Foto: Horst Hörger

Es ist zu befürchten, dass auch für Philipp Herkenhoff die Saison beendet ist. Dafür haben die Ulmer im Hauptrunden-Endspurt einen wichtigen Vorteil.

Es war eine magische Basketball-Nacht in Bologna, auch wenn Ratiopharm Ulm im Viertelfinale des Eurocups trotz einer starken Leistung ausgeschieden ist. Thomas Klepeisz erinnert sich: „Eine tolle Kulisse, obwohl die Zuschauer uns Ulmern gegenüber sehr feindselig eingestellt waren. Man hat die Pfiffe gehört und man hat Mittelfinger gesehen. Aber es hat unheimlichen Spaß gemacht.“ Er und seine Teamkollegen können und müssen sich jetzt ganz auf die Bundesliga konzentrieren, in denen sich Ulm auf sein bekanntlich ebenfalls sehr begeisterungsfähiges Publikum verlassen kann. Die Hauptrunde endet nämlich mit vier Heimspielen: Am Freitag (20.30 Uhr) gegen Tabellenführer Bonn, am Sonntag (18 Uhr) gegen Crailsheim, am darauf folgenden Wochenende kommen nacheinander noch die Bayern und Gießen. Klepeisz freut sich darüber, dass zunächst keine weiteren Reisen anstehen: „Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich in den vergangenen Wochen nicht in meinem eigenen Bett geschlafen habe. Das zehrt an der Batterie und ich bin wirklich froh, dass jetzt wieder die gewohnten Abläufe einkehren.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.