Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Neu-Ulm: 2G-Ausnahme für Jugendliche: Das sagen Sportler aus der Region

Landkreis Neu-Ulm
14.01.2022

2G-Ausnahme für Jugendliche: Das sagen Sportler aus der Region

Fußballtraining ist für Kinder und Jugendliche, die regelmäßig in der Schule getestet werden, weiterhin ohne Beschränkung möglich.
Foto: Stratenschulte/dpa

Plus Für Jugendliche gilt weiterhin keine 2G-Regel. Die Vereine in der Region haben somit wenigstens eine Sorge weniger – aber das Thema hat viele Facetten.

Bei vielen Sportvereinen auch im Landkreis Neu-Ulm hatte man mit Sorge auf diesen Termin geblickt: Am Mittwoch sollte in Bayern eigentlich die Ausnahmeregelung für Jugendliche vom 2G-Prinzip auslaufen. Auch minderjährige Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren hätten dann nur noch Sport treiben dürfen, wenn sie gegen das Corona-Virus geimpft oder genesen sind. Nun hat die Staatsregierung diese Ausnahmeregelung zunächst um vier Wochen bis zum 9. Februar verlängert. Nach Informationen des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) soll sie aber dauerhaft gelten. „Das ist für uns auf alle Fälle eine erhebliche Erleichterung“, sagt Christine Weiß, die stellvertretende Vorsitzende des TSV Weißenhorn.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.