Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Tischtennis: Warum Fulda zum Albtraum des TTC Neu-Ulm wird

Tischtennis
27.01.2022

Warum Fulda zum Albtraum des TTC Neu-Ulm wird

Mut machen will TTC-Trainer Dimitrij Mazunov (links) seinen Akteuren Tiago Apolonia (Mitte) und Vladimir Sidorenko.
Foto: Willi Baur (Archivbild)

Wie im ersten Duell in dieser Saison setzt sich der TTC Fulda-Maberzell auch im Rückspiel mühelos gegen den TTC Neu-Ulm durch. Die Play-off-Teilnahme wackelt wieder.

Im September hat der TTC Fulda-Maberzell bereits das Hinspiel mit 3:0 gewonnen, im Rückspiel setzten sich die Hessen ebenso glatt durch und sind damit in der Tischtennis-Bundesliga endgültig vom Traumgegner zum Albtraum des TTC Neu-Ulm mutiert. Einziger Unterschied: In der Bischofsstadt gewannen die Neu-Ulmer immerhin vier Sätze, im Heimspiel nicht einen einzigen Durchgang. Dabei hatte der TTC im Gründungsjahr wie in der Folgesaison noch alle vier Vergleiche mit dem Traditionsklub für sich entschieden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.