Newsticker
42 Staaten und die EU fordern den Abzug russischer Truppen vom AKW in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Landkreis Neu-Ulm: Bestattungskosten steigen rasant an: Kann man sich den Tod noch leisten?

Ulm/Landkreis Neu-Ulm
18.06.2022

Bestattungskosten steigen rasant an: Kann man sich den Tod noch leisten?

Der 22-jährige Ramon Streidt macht seinen Meister im familieneigenen Bestattungsinstitut. Er sagt: "Vor allem die höheren Personalkosten lassen die Preise steigen."
Foto: Jonas Klimm

Lokal Die Kosten für Bestattungen sind auch in der Region zuletzt deutlich gestiegen. Gerade für ärmere Menschen könnte das zum Problem werden.

Der Tod, das predigte schon Goethe, kommt unaufhaltsam. Egal, ob arm oder reich, jeden erwischt es dereinst. Doch die eigene Bestattung kostet viel Geld. Seine eigene Ruhestätte bezahlen zu können, das sollte dann auch jedem möglich sein. So der Wunsch. Die Realität ist bisweilen eine andere, die Kosten für Bestattungen sind auch in der Region in den vergangenen Jahren in die Höhe geschossen – und ein Ende der Entwicklung ist vorerst nicht absehbar.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

19.06.2022

Also 160% Steigerung sind nicht nachvollziehbar.
Wieviel stiegen die Löhne in den letzten Jahren?
Und dann kommen natürlich die Unmengen an Treibstoff dazu!
In Kriesen kann man schon was machen .... nicht zu fassen!

Permalink
19.06.2022

Wenn die mich ärgern - sterbe ich gar nicht!

Permalink
18.06.2022

Natürlich gibt es im Bereich Feuerbestattungen auch günstigere Möglichkeiten, aber die Tradition verlangt ein "ordentliches" Begräbnis und die Bestattungsunternehmen profitieren davon. Warum teures Fest daraus machen? Einfache Beisetzung der Urne in einer Nische , Einheitsschild daran und fertig ; auch großer Blumen Schmuck und Trauerfeier und Trauerzug nicht unbedingt notwendig. Habe das so in der Patientenverfügung gleich mit aufgenommen.

Permalink
18.06.2022

Beerdigungen sind auch deswegen so unverschämt teuer weil Bestatter genau wissen dass trauernde Angehörige andere Dinge im Kopf haben als Preisverhandlungen/Vergleiche

Permalink
18.06.2022

Es gibt Bestattungen unter 1000€. Meistens sind es Schuldkomplexe die dazu zwingen, ein großes teures Fest veranstalten zu müssen. Schließlich hat der verstorbene selbst dann, wenn es danach weitergeht, nichts mehr von dem ganzen Trara.

Permalink