Newsticker
Wolodymyr Selenskyj fordert eine Einstufung Russlands als Terrorstaat.
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Mann soll Galeria Kaufhof in Ulm mit Bombenattrappe erpresst haben

Ulm
12.01.2022

Mann soll Galeria Kaufhof in Ulm mit Bombenattrappe erpresst haben

Ein Großaufgebot der Polizei sperrte im Oktober Galeria Kaufhof in Ulm ab und durchsuchte das Gebäude.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Plus Lange blieb unklar, was genau zum Großeinsatz bei Galeria Kaufhof in der Ulmer Hirschstraße geführt hat. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben.

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat Anklage gegen einen heute 63 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Landsberg erhoben. Ihm wird versuchte besonders schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Der Mann soll eine Bombenattrappe in der Ulmer Filiale von Galeria Kaufhof deponiert und eine Million Euro gefordert haben. Bekomme er das Geld nicht, werde er eine echte Bombe in einem Kaufhaus der Kette explodieren lassen. Galeria Kaufhof bezahlte nicht. Das hat die Staatsanwaltschaft Ulm nun bekannt gegeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.