Newsticker
Selenskyj bezeichnet Situation im Donbass als "Hölle"
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Nach Übernahme: Uniklinik Ulm übernimmt die Belegschaft des RKU

Ulm
05.01.2022

Nach Übernahme: Uniklinik Ulm übernimmt die Belegschaft des RKU

Die Uniklinik Ulm hat zum 1. Januar alle RKU-Beschäftigten vom früheren Partner Sana übernommen.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Seit 1. Dezember gehören die RKU komplett dem Universitätsklinikum Ulm, nun hat auch das Personal dorthin gewechselt. Keiner der Beschäftigten widersprach.

Das Universitätsklinikum Ulm ist seit dem 1. Dezember 2021 alleiniger Gesellschafter der Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm und der RKU Invest GmbH. Davor waren die Uniklinik und der Münchner Klinik-Konzern Sana gemeinsam Eigentümer der RKU. Mit der Übertragung der Gesellschaftsanteile haben die Uniklinik und ihre Dienstleistungsgesellschaft DUU zum 1. Januar nun auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sana übernommen. Sie hatten sich in den RKU unter anderem um Reinigung, Speisenversorgung, Logistik und Technisches Gebäudemanagement gekümmert. Einen Abbau von Stellen werde es nicht geben, heißt es in einer Mitteilung der Uniklinik.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.