Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Neues Ulmer Schiff ist bereit für die Fahrt an Schwörmontag

Ulm
22.05.2022

Neues Ulmer Schiff ist bereit für die Fahrt an Schwörmontag

Die "Ulma" wurde am Wochenende auf der Donau getauft.
Foto: Dagmar Hub

Lokal Die "Ulma V" wird bei strahlendem Sonnenschein auf der Donau getauft. Und der Ehrenkapitän erinnert sich an sein Abenteuer von 1960.

Eine Schiffstaufe gibt es in Ulm ganz selten, gab doch der letzte Ulmer Schiffbauer Eugen Heilbronner seine Tätigkeit 1972 (mit dem Bau der Ulma III) auf. Am Samstagmittag aber knallte eine Champagnerflasche gegen den Bug des neuen Schiffes des Vereins Ulma, das kurz zuvor Pater Ulrich Keller gesegnet hatte. Der Name der neuen Ulmer Schachtel ist so traditionell wie das Ritual, sie heißt „Ulma“ und ist die fünfte Ulma seit jener abenteuerlichen Zillenfahrt von 15 Tübinger Studenten – davon einer ganzen Reihe Ulmer – im Jahr 1960, die am Ausgangspunkt der heutigen Ulmer Schachteltradition steht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.