Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: "Rigoletto" soll endlich Premiere feiern: Programmvorschau am Theater Ulm

Ulm
22.01.2022

"Rigoletto" soll endlich Premiere feiern: Programmvorschau am Theater Ulm

Verdis Oper "Rigoletto" steht am Theater Ulm schon seit Pandemiebeginn in der Warteschleife. Bald soll er tatsächlich zu sehen sein.
Foto: Jochen Klenk

Plus Das Theater Ulm blickt mit Zuversicht und Plänen auf die zweite Spielzeithälfte 2021/22. Im Programm: Giuseppe Verdi, Erich Kästner - und Klezmerklänge.

Spielplan hin, Spielplan her, nichts scheint wirklich krisensicher in der Pandemie. Nur eines weiß Kay Metzger, Intendant des Theaters Ulm, mit Garantie: "Es bleiben besondere Zeiten." Im Dezember 2021 habe er noch um die Premiere von "Figaros Hochzeit" gezittert, auch um die Tradition der Neujahrskonzerte. Mächtig unsicher war die Corona-Lage. Aber – der Plan ging auf, der Spielbetrieb läuft und die Zuversicht scheint zu wachsen. "Es hat sich einiges geändert. Zum Guten, wie ich finde", sagt Metzger. Dass das Stadttheater nicht erneut schließen musste, ist für ihn "ein wichtiges Signal in die Stadtgesellschaft hinein". Und das nächste Zeichen der Hoffnung ist die Vorschau auf die zweite Spielzeithälfte 2021/22, von Februar bis Juli.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.