Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: So reagieren OB und Polizeipräsident auf den Corona-Spaziergang in Ulm

Ulm
25.01.2022

So reagieren OB und Polizeipräsident auf den Corona-Spaziergang in Ulm

Der "Corona-Spaziergang" endete am Montagabend mit Klatschen und Pfeifen am Marktplatz vor dem Ulmer Rathaus.
Foto: Sebastian Mayr

Lokal Stadt Ulm und Polizei kündigen Sanktionen für weitere Verstöße gegen die Maskenpflicht an. Es gibt auch Verständnis für die Motivation mancher "Spaziergänger".

Nach dem die erst am Wochenende eingeführte Maskenpflicht beim insgesamt neunten "Corona-Spaziergang" in Ulm am Montagabend von vielen missachtet worden war, haben Oberbürgermeister Gunter Czisch und Polizeipräsident Bernhard Weber Sanktionen bei weiteren Verstößen angekündigt. Beide äußerten auch Verständnis – aber nur eingeschränkt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.01.2022

Soso, die Polizei hat den Verkehr aufgehalten, damit die "Spaziergänger" ungehindert "spazieren" können. Umgekehrt wäre besser gewesen.

Permalink