Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Traditionsverein muss Platz machen: Ulm stellt Weichen für Landesgartenschau

Ulm
23.03.2022

Traditionsverein muss Platz machen: Ulm stellt Weichen für Landesgartenschau

Ein neuer Park für Ulm: Zu Beginn der Landesgartenschau in Ulm soll das Blaubeurer Tor untertunnelt und wieder aufgebaut werden.
Foto: Asp Architekten/Stuttgart, Christoph Hoffmann, Treibhaus Landschaftsarchitektur/Hamburg

Lokal Jetzt ist klar, wie der Weg zum Großereignis weitergeht. Samt Millionenkosten und dem Ärger um drohendes Aus für einen Ulmer Traditionsverein.

Die Mehrheit im Ulmer Bauausschuss ist sich einig: Die Schützengilde muss weg. Der Verein gilt als einer der traditionsreichsten in Ulm und schießt im Graben der Wilhelmsburg seit fast 100 Jahren. Dort stören die Schützen allerdings das erklärte Ziel, diesen für alle Menschen zugänglich zu machen. Wie es mit dem Verein weitergeht, war nur eine der wegweisenden Entscheidungen in Vorbereitung auf die Landesgartenschau 2030.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.