Startseite
Icon Pfeil nach unten
Neu-Ulm
Icon Pfeil nach unten

Weißenhorn: Über Wasser und Wolken: Peri baut in Taiwan an Mega-Baustelle

Weißenhorn

Über Wasser und Wolken: Peri baut in Taiwan an Mega-Baustelle

    • |
    Zwei verschiedene Peri-Klettersysteme
ermöglichen einen schnellen, effizienten und sicheren Bau der einzigartigen Form des Pylons:
    Zwei verschiedene Peri-Klettersysteme ermöglichen einen schnellen, effizienten und sicheren Bau der einzigartigen Form des Pylons: Foto: Peri Se

    Das von der Architektin Zaha Hadid entworfene Mega-Objekt wird bei der Fertigstellung im Jahr 2025 mit stolzen 920 Metern weltweit die voraussichtlich längste, einhüftige Schrägseilbrücke sein.

    Der Pfeiler der Brücke ragt 200 Meter über die Wasseroberfläche des Flusses und erforderte eine detaillierte Planung unter Einhaltung strenger Sicherheitsrichtlinien. Peri unterstützt das Projekt mit individuell geplanten und aufeinander abgestimmten Schalungs- und Ingenieurbaulösungen, um die außergewöhnliche Form des Pfeilers innerhalb des geforderten Zeitplans zuerrichten. 

    An der Mündung des Tamsui Flusses in Taipei
entsteht die Danjiang Brücke. PERI Systeme
unterstützen die Entstehung des Pylons in deren
Mitte.
    An der Mündung des Tamsui Flusses in Taipei entsteht die Danjiang Brücke. PERI Systeme unterstützen die Entstehung des Pylons in deren Mitte. Foto: Peri SE

    Mit ihrem Entwurf der asymmetrischen Brücke gewann Zaha Hadid 2015 den internationalen Wettbewerb „Danjiang Bridge International Competition”. Die Brücke soll nach ihrer Fertigstellung den Tamsui District in New Taipei City mit dem gegenüberliegenden Bali District verbinden – und so andere Verkehrswege entlasten. 

    Peri aus Weißenhorn baut ein Wahrzeichen für Taiwan

    Darüber hinaus wird die Danjiang Brücke zu einem neuen, unübersehbaren Wahrzeichen der Stadt. Den Blickfang bildet der Pylon in der Mitte der Brücke. Er ragt in Form eines umgekehrten Ypsilons in die Luft und steht, bildlich gesprochen, mit zwei Beinen im Fluss. Die Schrägseile, die von beiden Seiten parallel zur Spitze des Pylons laufen, geben der Konstruktion ein futuristisches Design. Am Bau des Pylons beteiligte sich Peri mit einer spezifisch geplanten Schalungslösung für das Betonieren einer Gesamtfläche von 18.000 Quadratmetern.

    
Stolze 200,00 Meter soll der Pylon der Danjiang 
Brücke nach seiner Fertigstellung in die Höhe 
ragen.
    Stolze 200,00 Meter soll der Pylon der Danjiang Brücke nach seiner Fertigstellung in die Höhe ragen. Foto: Peri SE

    Um die futuristische Form zu realisieren, entwickelte Peri eigens für das Projekt eine Freiformschalung zur Erstellung von 3.000 Quadratmetern der gesamten Oberfläche. Die Herausforderung lag dabei besonders in der komplexen, sich ändernden Form des Pylons, welcher sich über 53 Abschnitte in die Höhe streckt. 

    Vor eindrucksvollem Panorama im Hintergrund
entsteht die Danjiang Brücke in Taipei. Nach ihrer
Fertigstellung dient die Schrägseilbrücke als
Verbindung zwischen dem Bali District und dem
Tamsui District.
    Vor eindrucksvollem Panorama im Hintergrund entsteht die Danjiang Brücke in Taipei. Nach ihrer Fertigstellung dient die Schrägseilbrücke als Verbindung zwischen dem Bali District und dem Tamsui District. Foto: Peri SE

    Da macht Zeng Wei-Cheng, Bauleiter des Kunden, eines taiwanesischen Bauunternehmens (KSECO) gerne Werbung für die Weißenhorner: .„Seitdem wir PERI Produkte einsetzen, verläuft das Projekt bis heute reibungslos. Die Effizienz ist konstant hoch, sodass unsere Anforderungen bezüglich des Projektfortschritts voll erfüllt werden." 

    Mit einem Umsatz von 1.8 Milliarden Euro im Jahr 2022 ist Peri einer der größten Hersteller und Anbieter von Schalungs- und Gerüstsystemen. (AZ) 

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden