Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. 41-Jähriger aus Eichstätt bedroht Polizisten mit Samurai-Schwert

Eichstätt

04.03.2021

41-Jähriger aus Eichstätt bedroht Polizisten mit Samurai-Schwert

Mit einem Schwert wie diesem hat ein 41-Jähriger aus Eichstätt Polizisten bedroht.
Foto: Fotolia (Symbolfoto)

Als die Polizei zur Wohnung eines 41 Jahre alten Eichstätters gerufen wurden, bedrohte der Mann die Beamten erst mit einem Pfefferspray - dann mit einem Schwert.

Ein 41-jähriger Mann aus Eichstätt ist Mittwochabend, 3. März, von der Polizei in die Psychiatrie des Klinikums Ingolstadt gebracht worden, nachdem er zuvor mehrere Beamte mit einem Samurai-Schwert bedroht hat.

Polizei Ingolstadt: Eichstätter bewaffnet sich mit Samurai-Schwert

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten gegen 19.30 Uhr zur Wohnung des 41-Jährigen gerufen, da sich dieser laut Zeugenangaben das Leben nehmen wollte. Als die Beamten die Wohnung des Eichstätters betraten, erwartete sie dieser mit einem Tierabwehrspray.

Nach mehrmaliger Aufforderung legte der Mann das Spray zu Seite und bewaffnete sich mit einem Samurai-Schwert. Als er damit auf die Beamten zuging konnte er durch die Beamten nach wiederholter und deutlicher Ansprache dazu bewegt werden, dass Schwert zur Seite zu legen. Anschließend konnte er gefesselt und unter Kontrolle gebracht werden.

Der 41-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss, heißt es weiter. Er wurde im Anschluss von der Polizeistreife ins Klinikum gebracht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Das Tierabwehrspray und das Samurai-Schwert wurden sichergestellt. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren