Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. 60 Jahre Erfolgsgeschichte

30.11.2017

60 Jahre Erfolgsgeschichte

Bild aus den Anfangszeiten des Motorclub Neuburg: Offiziell wurde der Verein am 23. Mai 1957 gegründet. Inzwischen ist er 60 Jahre alt und feiert Jubiläum.
2 Bilder
Bild aus den Anfangszeiten des Motorclub Neuburg: Offiziell wurde der Verein am 23. Mai 1957 gegründet. Inzwischen ist er 60 Jahre alt und feiert Jubiläum.

Jubiläum Der Motorclub Neuburg feiert heuer sein 60-jähriges Bestehen. Wer den Klub gegründet hat, was in der Zwischenzeit geschehen ist und welche Aktivitäten den Verein bis heute auszeichnen

Neuburg Am 23. Mai 1957 startete eine Erfolgsgeschichte, die am kommenden Samstag im Rahmen des Jahresabschlusses und des 60. Jubiläums gebührend gefeiert wird. Damals wurde auf Betreiben von Rechtsanwalt und Stadtrat Leo Graf der Motorclub Neuburg ins Leben gerufen. Als Vorsitzender fungierte Karl Leon Graf du Moulin Eckart.

Ehrenmitglied Klaus Benz, den man wegen seiner Verdienste und mehreren Ehrenämtern in der Gruppe gerne als „Motor des MCN“ bezeichnet, blickt zurück. „Eigentlich gibt es den damaligen Automobil-Club Neuburg vermutlich seit 1927, das genaue Datum ist nicht bekannt.“ Trotz noch einer damals relativ schwachen Motorisierung in und um Neuburg zählte der Verein 30 Mitglieder.

Das Hauptaugenmerk lag mehr auf Gemütlichkeit, die einige junge Neuburger Autobesitzer zusammenführte. Eine jährliche „Fuchsfahrt“ (Orientierungsfahrt) lockerte zudem das Programm auf, ehe der Zweite Weltkrieg das Vereinsleben unterbrach. Im Jahr 1957 wurde dann der MCN offiziell gegründet. Bereits ein Jahr später kam die offizielle Anerkennung als ADAC-Ortsclub, ehe die Motorsportbewegung in der Ottheinrichstadt erneut in einen Dornröschenschlaf verfiel. 1966 inserierten Herbert Maier und Adolf Gribl, zwei begeisterte Motorsportler, in der Neuburger Rundschau für eine Suche nach Gleichgesinnten. Der Wiederbelebung folgte eine Wahl für den neuen Vorstand und es gab Ansätze von motorsportlichen Aktivitäten zu melden. Vor allem die Fahrrad-Geschicklichkeitsturniere sind bei vielen noch in bester Erinnerung. Daran beteiligten sich 1969 knapp 700 Kinder aus dem gesamten Landkreis.

Weiter standen auf dem Volksfestplatz ein erster Auto-Slalom sowie ein Geschicklichkeits-Parcours für Pkws auf dem Programm. 1982 wurde das 25-jährige Bestehen gefeiert. Als weiteren Glanzpunkt in der Vereinschronik nennt Klaus Benz die Gründung einer Jugendgruppe im Jahre 1990, die unter der Führung von Heinz Scharl erfolgte. „Das geht aber nur mit Hilfe der Eltern, die in allen Sparten den Vereinsverantwortlichen tatkräftig zur Seite stehen“, betont der Chronist und Pressesprecher. Ebenso haben viele Ehrenamtliche mit Einsatz und auch finanziell bei Gestaltung und Ausbau des Jugendübungsgeländes im Osten der Stadt mitgeholfen. Vorausgegangen war eine einjährige Planungs- und Genehmigungsphase. Auf der anderen Seite wurde vor den westlichen Stadttoren der Kampf um ein Trainings- und Sportgelände am inzwischen aufgelösten Standortübungsplatz Kreut aufgegeben.

Ganz wichtig ist dem MCN die Sicherheit im Straßenverkehr. „Der Motorclub Neuburg hat durch seine verantwortungsbewusste Führung seit jeher immer wieder klar gemacht, dass die Straße mit ihrem Verkehr und dessen Gefahren für den verantwortungsvollen Motorsportler keine Rennstrecke ist“, hebt Benz hervor. Andererseits trug der Verein dem Tatendrang seiner Mitglieder regelmäßig Rechnung dadurch, dass er sorgfältig vorbereitete Motorsportveranstaltungen durchführte und weiter durchführt. Hierzu zählten insbesondere Auto-Cross-Rennen, Rallyes, Orientierungsfahrten, Geschicklichkeitsturniere für Autos, Motorräder, Mopeds und Fahrräder sowie Schlepper. Nun sorgen die Motorrad- und Fahrrad-Trial-Wettbewerbe sowie die Jugendkart-Turniere und die immer stärker ins Rampenlicht rückenden Oldtimer-Veranstaltungen für Schlagzeilen und locken viele Zuschauer nach Neuburg.

Die Auflistung von Klaus Benz von weiteren Aktivitäten ist lang. Herausragend zu nennen sind die Durchfahrten und Wertungsprüfungen der „Donau-Classic“, Oldtimer-Präsentationsfahrten, Mitwirkung bei den „Neuburger Autotagen“, dem Kindertag sowie bei Ausstellungen und Messen. Es wurde der Stammtisch „Benzingespräche“ eingeführt und zurzeit treffen sich die Oldtimer-Freunde zum „PS Stammtisch“. Auf der Erfolgswelle schwimmen die jungen Kart-Fahrer. Weiter für positive Schlagzeilen sorgen sportlich aufwendige Veranstaltungen, beispielsweise Fahrrad-Trial- und Motorrad-Trial-Wettbewerbe mit internationalen Startern in Neuburg.

Im Jahr 2016 wurde eine eigene Sparte mit Vespa-Rollern gegründet. Nennenswert ist die „Tour de Neuburg“, eine Ausfahrt für Old- und Youngtimer, deren Erlös jährlich an die „Kartei der Not“, dem Leserhilfswerk unserer Zeitung, geht. Überhaupt beteiligen sich MCN-Sportler, sei es beim Fahrrad-Trial, Motorrad-Trial, Oldtimer, Rallye- und Rundstreckensport, das ganze Jahr über erfolgreich an Wettbewerben.

Was beim MCN neben all dem Sport dominiert, ist laut Benz die Kameradschaft. Der jeweilige Vorstand legte schon immer großen Wert auf die Harmonie innerhalb des Vereins und führte deshalb zahlreiche gesellige Veranstaltungen wie Winterfahrten, Sommerfeste, Zeltlager, Grillabende sowie diverse Ausflugsfahrten zu verschiedenen Zielen im In-und Ausland durch. Diese Attribute pflegen auch die derzeitigen Vereinschefs, Vorsitzender Stefan Behr und sein Vize Florian Benz. Gefeiert wurden die bisherigen runden MCN-Geburtstage schon immer gebührend und das soll auch beim 60. Jubiläum am morgigen Samstag so sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren