Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Abfall am Gießgraben: Engagierte Bürgerin sammelt hunderte Flaschen ein

Neuburg

30.12.2020

Abfall am Gießgraben: Engagierte Bürgerin sammelt hunderte Flaschen ein

Am Gießgraben in Neuburg sind hunderte Flaschen entsorgt worden. Eine engagierte Bürgerin hat sie nun eingesammelt.
Bild: Stadt Neuburg

Am Gießgraben zwischen Laisacker und Hessellohe haben Unbekannte hunderte leere Flaschen entsorgt. Eine engagierte Bürgerin hat den Müll nun eingesammelt.

Seit geraumer Zeit ist es Spaziergängern am Gießgraben zwischen Laisacker und Hessellohe ein Dorn im Auge, dass hier offensichtlich systematisch Schnapsflaschen im Gießgraben von einem Umweltsünder entsorgt werden. Auch Oberbürgermeister Bernhard Gmehling hat laut eigener Mitteilung bei einem Spaziergang entdeckt, dass hier in diesem Bereich von etwa 200 bis 300 Metern mindestens 200 Flaschen Korn, Jägermeister und Wodka in den Graben geschmissen wurden.

Gießgraben in Neuburg: Hunderte leere Flaschen entsorgt

Er hat daraufhin die Städtischen Betriebe mit Aufräumarbeiten beauftragt. Noch bevor diese durchgeführt werden konnten, hat eine engagierte Mitbürgerin sich ein Herz genommen und in Eigeninitiative den gesamten Gießgraben von dem Flaschenmüll befreit. Insgesamt wurden von dieser Mitbürgerin rund 200 Schnapsflaschen gesammelt, der Städtische Bauhof hat diese bei ihr abgeholt und dann ordnungsgemäß entsorgt.

OB Bernhard Gmehling droht mit Anzeige

„Dem Umweltfrevler, der hier offensichtlich regelmäßig seinen Müll in die Landschaft schmeißt, sei gesagt, dass er definitiv mit einer Anzeige zu rechnen hat, sobald er bei diesem widerrechtlichen Tun ertappt wird“, betont der OB. (nr)

Lesen Sie auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren