Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Aktives Zeugnis des Glaubens

06.07.2010

Aktives Zeugnis des Glaubens

Hohen Besuch aus Augsburg hatte die Stadtpfarrei St. Ulrich bei der Patrioziniumsfeier mit anschließendem Pfarrfest: Prälat Dr. Bertram Meier mit Stadtpfarrer Gerd Zühlke (rechts) beim Mittagessen auf der Pfarrwiese. Foto: Roland Habermeier
Bild: Roland Habermeier

Neuburg Am 4. Juli, dem Todestag des Patrons St. Ulrich, feierte die Stadtpfarrei St. Ulrich Patrozinium mit anschließendem Pfarrfest. Bischofskandidat Prälat Dr. Bertram Meier reiste aus Augsburg an, und hielt die Festpredigt, ohne die Probleme der aktuellen Zeit auszusparen. Mit 500 Besuchern und einen reibungslosen Ablauf sind die Organisatoren um Michael Smoll rundum zufrieden.

Gerd Zühlke freute sich beim Gottesdienst zum Patrozinium über die vielen Besucher im Gotteshaus: "Damit zeigen Sie ein aktives Zeugnis des Glaubens". Weiter konnte der Stadtpfarrer Prälat Dr. Bertram Meier aus Augsburg begrüßen. Dieser folgte mit seinem Besuch seiner Zusage bei der Firmung in St. Ulrich im vergangenen Jahr. Neuburg ist dem Bischofskandidat für die Mixa-Nachfolge nicht fremd, denn 1991 hat er als Kaplan von St. Peter und Dekanatsjugendselsorger in der Ottheinrichstadt gewirkt. In der Festpredigt am Sonntagvormittag zeigte er auf das Wirken des Heiligen St. Ulrich, Bischof von Augsburg. Dieser hat sich in der damaligen politischen, sozialen und spirituellen Not eingebracht. "In einer Zeit schwerer Not brauchen wir einen neuen, tatkräftigen Bischof, wie die des heutigen Bistumspatrons" betone Prälat Dr. Bertram Meier. Und er forderte die Gläubigen auf, in der modernen Gesellschaft mit multikulturelllen Kontext zum Herrn zu stehen. Pünktlich zum Ende des Gottesdienstes zeigte sich nach dem Gewitterregen die Sonne und das Pfarrfest konnte auf der Pfarrwiese gefeiert werden.

Gespräch mit Monsignore Häußler gesucht

Die Jugend aus St. Ulrich sorgte für Kurzweil beim "Menschenkicker" und bot eine Tombola an. Viele Gläubige nutzten die Gelegenheit für ein Gespräch mit dem früheren Geistlichen von St. Ulrich, Monsignore Eugen Häußler. Unter den Gästen waren neben den Vertretern der Neuburger Stadtpfarreien auch Gläubige aus St. Luzia Zell. Mit der Stadtteilpfarrerei bildet St. Ulrich seit 2003 eine Pfarreigemeinschaft. Unter der Leitung von Christian Schimmer wurdeder Sonntagnachmittag mit einem Festkonzert abgerundet. (rol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren