Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Als Luther seine Thesen veröffentlichte

24.10.2017

Als Luther seine Thesen veröffentlichte

Besonderes Programm zum Reformationsfest

Am Dienstag, 31. Oktober 2017, wird in besonderer Weise des Beginns der protestantischen Reformation gedacht. Die nahm mit der Veröffentlichung und Verbreitung der 95 Thesen Martin Luthers über die Buße Ende 1517 bekanntermaßen ihren Lauf. Weshalb das Reformationsfest heuer einmalig in ganz Deutschland ein staatlicher Feiertag sein wird. Und auch alle Gemeinden im evangelisch-lutherischen Dekanat Ingolstadt feiern deshalb besondere Gottesdienste.

Die Matthäusgemeinde feiert ihren Festgottesdienst um 10 Uhr. Dabei kommt die Kantate von Johann Sebastian Bach „Ein feste Burg ist unser Gott“ unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Reinhold Meiser zu Gehör. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit der Begegnung im Martin-Luther-Saal.

Der Gottesdienst zum Reformationsfest in St. Markus um 10 Uhr wird musikalisch vom Posaunenchor St. Markus gestaltet. Zu Gehör kommt unter anderem ein Medley von Lutherchorälen.

Der Abendmahlgottesdienst in St. Lukas beginnt um 10.15 Uhr.

In Friedrichshofen findet der Gottesdienst um 10 Uhr mit Abendmahl, mit Lutherliedern, Jazz und dem Posaunenchor statt. Dort wie auch an den Festgottesdienst mit Abendmahl um 10.30 Uhr in St. Johannes schließt sich ein Stehempfang an. Höhepunkt in der Johannesgemeinde wird schließlich das Pflanzen eines Apfelbäumchens im ehemaligen Pfarrgarten neben der Kirche sein.

Nach den Festgottesdiensten mit Abendmahl um 9.30 Uhr in der Pauluskirche und um 11 Uhr in der Ladenkirche Kösching findet jeweils ein Empfang statt, zu dem auch Ehrengäste aus Gesellschaft, Politik und Kirche eingeladen sind. Der Festgottesdienst zum reformationsjubiläum in Brunnenreuth beginnt um 10 Uhr. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren