Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Aus für den Weihnachtsmarkt

Corona

15.12.2020

Aus für den Weihnachtsmarkt

Am Montagvormittag bauen Schausteller ihre Buden auf dem Neuburger Schrannenplatz ab. Die Stadt Neuburg musste den Weihnachtsmarkt zum Mitnehmen aufgrund der Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 vorzeitig beenden.
Bild: Andreas Schopf

Das Angebot in Neuburg muss vorzeitig beendet werden – ebenso der Sternderlpass. Die Gewinne der Sozialverlosung werden noch ausgegeben. Was ein Schausteller sagt

Seit dem Wochenende liegt die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis über dem Wert 200. Deshalb musste die Stadt Neuburg den „ Weihnachtsmarkt zum Mitnehmen“ beenden. Der Losverkauf zur Neuburger Sozialverlosung wurde auch eingestellt, die Ausspielung der Preise kann jedoch regulär erfolgen, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung der Stadtverwaltung.

Heimische Schausteller boten seit Ende November ihre Speisen auf dem Schrannenplatz an. Die Stadt hatte dazu ein reduziertes Konzept zur regulären Neuburger Weihnacht entwickelt. Eigentlich sollte das Angebot bis zum 23. Dezember aufrechterhalten werden.

Der Verkauf der Lose zur Neuburger Sozialverlosung hat mit dem Marktende ebenfalls geendet, berichtet die Stadt weiter. Von den insgesamt 50.000 Losen konnte das Team ehrenamtlicher Helfer um Organisator Bernhard Pfahler mehr als 40.000 verkaufen. Die Preise werden inklusive des neuen Autos als Hauptgewinn dennoch nach Plan ausgespielt.

Alle Losbesitzer seien aufgefordert, ihre Lose zu öffnen, bekräftigt die Stadt in ihrem Schreiben. Noch bis Dienstag, 15. Dezember, 19 Uhr können Kleinpreise am Ausgabestand am Schrannenplatz abgeholt werden. Klein- und Sonderpreise, die nicht eingelöst werden, behalten ihre Gültigkeit für die Sozialverlosung 2021. Sogenannte Goldlose müssen spätestens bis 22. Dezember, am besten aufgeklebt auf eine Postkarte, mit sämtlichen Kontaktdaten inklusive Telefonnummer an den BRK Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen, Karl-Konrad-Str. 3 in 86633 Neuburg, geschickt werden. Sowohl die Zwischenziehung am 20. Dezember als auch die Hauptziehung am 23. Dezember finden statt. Beide Termine werden aufgezeichnet und am Tag darauf online als Video veröffentlicht. Die Gewinner werden individuell benachrichtigt. Insgesamt werden Preise im Wert von knapp 90.000 Euro ausgespielt.

Der unmittelbar bevorstehende Lockdown macht nach Ausführungen der Stadt außerdem die Weiterführung des Kindersuchspiels „Sternderlpass“ unmöglich. Die Stadtmarketing-Aktion findet damit am Dienstagabend, 15. Dezember, mit der Gewinnziehung der dritten Runde ein Ende. Auch diese Gewinnziehung wird aufgezeichnet und am Tag darauf im Internet veröffentlicht.

Am Montagvormittag wird auf dem Schrannenplatz fleißig gewerkelt. Betreiber und Helfer bauen ihre Buden ab und verladen diese zum Abtransport. Auch Stefan Heinzlmeir, Schausteller aus Neuburg, baut seinen Stand ab. Dort bot er Steaksemmel und Bratwurst an. Ob er Verständnis für die Entscheidung hat, den Weihnachtsmarkt vorzeitig zu beenden? „Wir müssen uns daran halten“, antwortet Heinzlmeir. Das wichtige Geschäft direkt vor Weihnachten falle für ihn nun weg.

Mit dem Umsatz in den vergangenen Wochen sei er allgemein zufrieden gewesen. „Wir waren froh, dass wir überhaupt etwas machen konnten“, sagt Heinzlmeir. „Und wir waren überrascht, wie viele Menschen kamen.“ Insgesamt habe er dennoch lediglich einen Bruchteil des üblichen Umsatzes gemacht. Dass es nicht mehr war, lag laut Heinzlmeir an Verwirrung rund um die Corona-Regeln. Manche Menschen seien abends teilweise gar nicht mehr gekommen, weil sie dachten, es herrschen bereits entsprechende Ausgangsbeschränkungen. „Das war vielen nicht ganz klar“, so der Schausteller. (nr, ands)

Alle Videos zu den Gewinnziehungen werden online veröffentlicht unter

www.neuburg-weihnacht.de.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren