Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ausgebrochene Schafe prallen gegen Bus: Sechs Tiere sterben bei Pietenfeld

Eichstätt

13.12.2020

Ausgebrochene Schafe prallen gegen Bus: Sechs Tiere sterben bei Pietenfeld

Sechs Schafe starben am Freitag bei Pietenfeld, weil sie mit einem Bus kollidierten.
Bild: Mohssen Assanimoghaddam, dpa (Symbolfoto)

Der nächtliche Ausbruch wurde für sechs Schafe am Freitag bei Pietenfeld im Landkreis Eichstätt zum tödlichen Verhängnis: Sie stießen mit einem Bus zusammen.

Eine Herde Schafe hat am Freitagabend auf der Bundesstraße 13 kurz nach Pietenfeld in Richtung Ingolstadt für einen Unfall gesorgt. Wie die Polizei mitteilt, waren die Tiere ursprünglich vom Besitzer - etwas entfernt von der Straße - bei einem Waldstück in einem Schäferzaun für die Nacht eingefriedet worden. Doch einige Tiere brachen unbemerkt aus. Und liefen von den Schellbus, der die Strecke Eichstätt-Ingolstadt frequentiert.

Sechs Schafe sterben bei dem Unfall nahe Pietenfeld

Dem Fahrer gelang es den weiteren Angaben zufolge trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anzuhalten, um einen Zusammenprall mit den Tieren zu verhindern. Fünf Tiere waren auf der Stelle tot, heißt es. Ein weiteres war so schwer verletzt, dass es Polizisten erschießen mussten, um sein Leiden zu verhindern.

Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro. Die Feuerwehr Pietenfeld unterstützte mit elf Einsatzkräften die Polizei bei der Verkehrsregelung. Die Bundesstraße 13 war für etwa drei Stunden halbseitig gesperrt. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren