1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ausstellung: Welchen Garten hätten’s denn gern?

Oberhausen-Unterhausen

20.06.2019

Ausstellung: Welchen Garten hätten’s denn gern?

Copy%20of%20tatort-garten-oase(1).tif
2 Bilder
Geht es nach dem Bund Naturschutz, sollten viel mehr Gärten so grün und üppig aussehen wie dieser hier. 
Bild: Bund Naturschutz

Im Innovationszentrum in Unterhausen wird eine Ausstellung des Bund Naturschutz gezeigt, wie üppig und wie karg Gärten gestaltet werden können.

Das erfolgreiche Volksbegehren gegen das Insektensterben, der Aufwind der Partei Die Grünen/Bündnis 90 und die Fridays-for-Future-Demos können nicht darüber hinwegtäuschen: Für immer mehr Menschen sind die Themen Natur, Klima und Nachhaltigkeit wichtig. Gleichzeitig widerspricht diese Haltung dem Ordnungssinn so manches Gartenbesitzers, der es sauber, akkurat und pflegeleicht haben möchte. Die Folge: In manchen Gärten droht eine „Versteinerung“. Steine und Mulch sollen Unkraut im Keim ersticken und statt einer Hecke türmen sich Gabionen auf. Grün wird nur noch in begrenzten Fleckchen geduldet, Insekten und Vögel müssen draußen bleiben. Statt einer grünen Oase droht eine Ödnis mit Designer-Möbeln und Roststelen.

Seit zwei Jahren ist die Ausstellung „Tatort Garten – Ödnis oder Oase“ in Bayern unterwegs. Zwei Mitglieder der Kreisgruppe des Bundes Naturschutz Landshut haben sie konzipiert und auf den Weg gebracht. Auf 27 Bildern wird beides gezeigt: der Garten als Naturerlebnis und Lebensraum für Mensch und Tier und der Garten, der keiner mehr ist. Die Ausstellungsmacher wollen aufrütteln, nicht anklagen. Die Bilder sollen weitestgehend für sich sprechen, die Begleittexte sollen die Gedanken anregen.

Die Ausstellung über die Gärten ist an zwei Wochenenden zu sehen

Die Ortsgruppen Oberhausen des Bund Naturschutz und des Gartenbauvereins holen die Ausstellung ins Innovationszentrum nach Unterhausen, wo sie an zwei Wochenenden zu sehen sein wird. Die beiden Vereine haben damit schon zum zweiten Mal ein gemeinsames Projekt angepackt. Im vergangenen Jahr legten sie neben der neuen Ortsdurchfahrt in Unterhausen insektenfreundliche Blühstreifen an, die derzeit in voller Blüte sind.

Die Ausstellung ist an den Wochenenden 28. bis 30. Juni und 5. bis 7. Juli geöffnet, jeweils freitags von 16 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr. Am Mittwoch, 3. Juli, wird es darüber hinaus um 20 Uhr einen Vortrag für Gartenfreunde geben. Die Straubinger Gartenbuch-Autorin Katrin Schumann spricht über eigene Erfahrungen mit „Gärtnern mit der Natur“. Der Eintritt ist frei.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren