1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bergheim rettet die Bienen: Saatgut für Blühflächen

Bergheim

20.03.2019

Bergheim rettet die Bienen: Saatgut für Blühflächen

Bergheim will mehr Wiesen und mehr Bienen.
Bild: Bastian Hörmann

Gemeinderat in Bergheim: Für die Bürger soll Saatgut gekauft werden, um Blühflächen anzusähen. Der Haushalt lässt optimistisch stimmen.

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat Bergheim erreicht: Die Gemeinde stellt ihren Bürgern Saatgut zur Verfügung, mit dem diese selbst Blühflächen anlegen können. Der Gemeinderat beschloss daher am Montag eine Investition von 5000 Euro. „Die Idee hatten wir schon vor dem Volksbegehren“, sagte Claudia Heinzmann, die zweite Bürgermeisterin der Gemeinde. Außerdem soll das Vorhaben von der Leader-Aktionsgruppe gefördert werden – ein Programm der EU, an dem Bergheim teilnimmt. Eigentlich wollte die Gemeinde dort austreten, da sie deren Mittel nie nutzte. Der Beschluss wurde nun auf der Gemeinderatssitzung revidiert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bergheim: Über drei Millionen für das Feuerwehrhaus

Kein Vorhaben lässt sich die Gemeinde Bergheim im Jahr 2019 so viel kosten wie das neue Feuerwehrgerätehaus, das in Bergheim selbst gebaut werden soll. 1,2 Millionen der insgesamt mehr als drei Millionen Euro für den Neubau sind für den aktuellen Haushalt veranschlagt, den der Gemeinderat am Montag verabschiedete. Beschlossen wurde das Vorhaben schon vor einiger Zeit, auch in Unterstall soll demnächst ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden. Weitere Ausgaben plant Bergheim unter anderem für die Blockhütten im Waldkindergarten oder den Ausbau des DSL-Netzes. Leisten kann sie sich das: Sie verfügt über fast 1,7 Millionen Euro Rücklagen, bei rund 1,2 Millionen Euro Schulden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren