Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bierfreunde gründen sich in Weichering

Weichering

30.07.2020

Bierfreunde gründen sich in Weichering

Martin Schmitt (links), Matthias Kutz und Leonhard Moosheimer (rechts) haben die Bierfreunde gegründet.
Bild: Elena Winterhalter

Plus Weil ihnen die Jugend in der Gemeinde zu wenig vernetzt ist, gründeten 12 junge Leute den Verein Bierfreunde. Trotz des Namens soll das Getränk nicht im Vordergrund stehen.

Es waren ungewöhnliche Umstände, unter denen sich die zwölf jungen Leute zusammenfanden, um einen Verein zu gründen. Anfang Juni trafen sich die Gründungsmitglieder virtuell auf der Plattform zoom und gründeten den Verein der Bierfreunde. „Wir haben einfach festgestellt, dass die Jugend in Weichering nicht mehr so zusammenkommt. Und wir wollten das ändern“, sagt Leonhard Moosheimer. Der 20-Jährige ist zweiter Vorsitzender und hat gerade sein Fachabitur gemacht. Es sei ihnen wichtig gewesen, etwas Langlebigeres als eine Whats-App-Gruppe zu schaffen, wo sich die Gemeinschaft nach wenigen Wochen im Sande verläuft.

Damit scheinen sie einen Nerv getroffen zu haben, denn bereits wenige Wochen nach der Gründung hat sich die Mitgliederzahl fast verdoppelt – „Tendenz steigend“, sagt der Vorsitzende Matthias Kutz. Als sie im Frühjahr mit der Idee herausrückten, seien sie von vielen belächelt worden, sagt er. „Wir sind nicht unbedingt als die Braven in Weichering bekannt.“ Den Beweis, dass sie es trotz der Widrigkeiten rund um Corona ernst meinen, blieben sie nicht schuldig.

Gemeinschaft steht bei den Bierfreunden Weichering im Vordergrund

Die ersten Veranstaltungen sind bereits geplant – allerdings aktuell noch ohne genauen Termin. Eine Art Gründungsfest soll es geben auf der Festwiese, außerdem sind Bierverkostungen, Brauereiführungen und ein Weißwurstfrühstück sonntags nach dem Gottesdienst geplant. Die Bierfreunde haben folgende Ziele in ihrer Satzung festgehalten: „Die Förderung der Gemeinschaft, des bayerischen Brauchtums und der Biergenuss“. „Wir sind kein Saufverein, sondern wollen die Menschen in der Gemeinde wieder mehr zusammenbringen“, sagt Kutz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Deshalb gibt es auch keine Altersgrenzen – außer nach unten. 16 Jahre sollten die Mitglieder schon sein. Für 25 Euro Jahresbeitrag plus zehn Euro Beitrittsgebühr kann jeder mitmachen. Übrigens auch diejenigen, die kein Bier mögen. Apropos Bier: Was trinken die Bierfreunde? „Darüber haben wir lange diskutiert“, sagt Moosheimer. „Gösser Radler, Chiemseer Helles, Nordbräu Pils – aber wir möchten auch noch weitere Brauereien ausprobieren. Und vielleicht irgendwann unser eigenes Bier brauen“. Na dann, Prost.

Wer mitmachen will, kann sich unter Email bierfreundeweichering@gmail.com melden.

Das könnte Sie auch interessieren:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren