Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bombe in Ingolstadt entschärft - Anwohner kehren in Häuser zurück

Ingolstadt

08.05.2015

Bombe in Ingolstadt entschärft - Anwohner kehren in Häuser zurück

In Ingolstadt hat ein Bagger eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
4 Bilder
In Ingolstadt hat ein Bagger eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
Bild: Heinz Reiß

Nachdem ein Bagger in Ingolstadt eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt hatte, mussten 1600 Menschen evakuiert werden. Nun ist die Gefahr vorüber.

Nach dem Bombenfund am Freitag um 14 Uhr in der Ziegeleistraße herrschte stundenlang Aufgeregtheit in Ingolstadt - aber jetzt ist alles vorbei: Um 21.22 Uhr gab die Einsatzleitung bekannt, dass die 250-Kilo-Bombe entschärft und gefahrlos abtransportiert werden konnte.

Die weiträumige Absperrung wurde aufgehoben und die zwischenzeitlich evakuierten Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Bombenfund in Ingolstadt: 1600 Menschen wurden evakuiert

Nachdem die Fliegerbombe bei Bauarbeiten gefunden wurde, hatte die gemeinsame Einsatzleitung aus Feuerwehr, Rettungsdienst Polizei, Stadtwerke und Bahn AG zunächst beschlossen, das Gelände um den Fund in einem Umkreis von 500 Metern zu evakuieren um eine Gefährdung der Bevölkerung auszuschließen. 

Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden von den Einsatzkräften informiert und in einer Turnhalle des TSV Nord stand eine vorübergehende Unterbringungsmöglichkeit bereit. Laut Einsatzleitung waren 1600 Menschen betroffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren