Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bundestagswahl 2021: ÖDP setzt auf Jakob Sedlmeier aus Kösching

Bundestagswahl 2021

23.02.2021

Bundestagswahl 2021: ÖDP setzt auf Jakob Sedlmeier aus Kösching

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl.
Bild: dz (Symbolfoto)

Jakob Sedlmeier tritt im Herbst 2021 zum zweiten Mal für die Ökologisch-Demokratische Partei im Wahlkreis 216 Ingolstadt. Das sind seine Ziele.

Im Bundestagswahlkampf 2021 wird der Köschinger Jakob Sedlmeier nach 2017 zum zweiten Mal für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) im Wahlkreis 216 Ingolstadt ins Rennen gehen. Seine Themen sind der Klimaschutz, die Ressourcenverknappung, die Energiewende, der Tier- und Artenschutz in Verbindung mit der Förderung der bäuerlichen Biolandwirtschaft, das Gemeinwohl sowie der Gesundheitsschutz beim Mobilfunk.

Bundestagswahl 2021: Jakob Sedlmeier kandidiert für die ÖDP

Jakob Sedlmeier will für die ÖDP in den Bundestag einziehen.
Bild: ÖDP

Aufgrund der Verknappung wichtiger Rohstoffe sei eine Ressourcenwende notwendig, die durch eine ökosoziale Steuerreform erreicht werden könne: „Wenn Firmen in finanzielle Schieflage geraten, denken sie in erster Linie an Entlassungen. Dies würde sich ändern, wenn nicht mehr die Arbeitskraft, sondern die Ressourcen besteuert würden: Dann wären die ersten Einsparmaßnahmen von Betrieben die Reduzierung des Materials, nicht die Verkleinerung der Belegschaft.“

Sedlmeier setzt sich unter anderem auch für eine Neuausrichtung der Wirtschaft ein: Die Förderung des Gemeinwohl-Konzepts nach Christian Felber führe zu mehr sozialer Gerechtigkeit und damit zu sozialem Frieden, so der 53-Jährige. Beim Mobilfunk setzt Sedlmeier auf den Ausbau eines guten Glasfasernetzes mit LAN-Anbindung, denn es sei weniger störanfällig als Funkverbindungen, leistungsstärker und beeinträchtige die Gesundheit nicht. Im Zeitalter der Energiewende sei der explosionsartige Ausbau von Funktechnik mit sehr schlechtem Wirkungsgrad und gleichzeitig extrem großen Energieverbrauch nicht vertretbar. (nr)

Eine Übersicht über alle Bundestags-Kandidaten aus den Wahlkreisen 214 und 216 finden Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren