Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Christus segne dieses Haus

Kirche

03.01.2019

Christus segne dieses Haus

Die Botschaft, die Burgheims Sternsinger in die Häuser bringen, hörten die Besucher des Entsendungsgottesdienstes bereits am Abend des Neujahrstages.
Bild: Peter Maier

80 Sternsinger ziehen durch Burgheim. An wen die Spende geht

Derzeit sind wieder rund 80 Kinder und Jugendliche in der Pfarreiengemeinschaft Burgheim als Sternsinger unterwegs. Sie bringen eine gute Woche nach Weihnachten die frohe Botschaft von Christi Geburt in die Häuser und hinterlassen dabei ihre „Spuren“.

Nach dem Besuch der Sternsinger steht an den Eingangstüren 20 C+M+B 19, was bedeutet „Christus mansionem benedicat“. Das heißt übersetzt: „Christus segne dieses Haus.“ Dafür erhalten die Sternsinger eine Spende, die ebenfalls für Spuren sorgen soll.

Bei der Aussendung der Sternsinger blickte Burgheims Pfarrer, Dekan Werner Dippel, auf das abgelaufene Jahr zurück: Deutschlandweit sammelten die Sternsinger rund 48 Millionen Euro, das weltweit größte Ergebnis einer Sammelaktion. Insgesamt erhielten die Sternsinger 75 Millionen Euro aus allen Ländern. In der Diözese Augsburg waren es 3,3 Millionen Euro und in Burgheim 11100 Euro. Mit den Spenden aus der Sternsingeraktion werden rund 2000 Projekte global gefördert. Dafür sind in Deutschland rund 300000 Kinder, begleitet von etwa 90000 Erwachsenen, unterwegs. Zugute kommen die Spenden heuer Kindern in Not und mit Behinderung in Peru.

Die Süßigkeiten, die freundliche und großzügige Spender neben Geld ihren Besuchern geben, bleiben bei den Sternsingern – als Dankeschön für die geopferte Zeit. Burgheims Sternsinger sind bis zum Dreikönigstag am kommenden Sonntag unterwegs und hoffen neben freigiebigen Spendern auch auf gutes Wetter – dann kommt Freude am wohltätigen Dienst noch hinzu. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren