Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Corona: Zwei weitere Todesfälle

21.12.2020

Corona: Zwei weitere Todesfälle

Inzidenz bleibt unter 200

Im Kreis Neuburg-Schrobenhausen sind zwei Patienten infolge einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das meldete das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen am Samstag (12 Uhr). Demnach gab es zu diesem Stand 23 Neuinfektionen, 41 Personen waren wieder genesen.

Am Sonntag (12 Uhr) meldete das Gesundheitsamt 27 Neuinfektionen. 28 Personen sind demnach wieder genesen. Damit sind aktuell 284 Landkreisbürger mit SARS-Cov-2 infiziert. Im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen werden derzeit zehn bestätigte Coronavirus-Patienten behandelt. Davon wird einer intensivmedizinisch betreut und beatmet. Bei einem Patienten besteht der Verdacht auf eine COVID-19-Infektion. (Stand: Sonntag, 8 Uhr). In der KJF-Klinik St. Elisabeth werden derzeit 17 bestätigte Coronavirus-Patienten betreut. Davon werden zwei intensivmedizinisch betreut und beatmet. Bei fünf Patienten besteht der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion. (Stand: Sonntag, 9.30 Uhr).

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 1965 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 1637 als bereits genesen. 44 Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, sind verstorben (Stand: Sonntag, 12 Uhr). Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt laut LGL bei 188,07 (Stand: Samstag, 8 Uhr), laut RKI bei 181,9 (Stand Sonntag, 0 Uhr).

Die Stadt Ingolstadt meldet am Sonntag (14 Uhr) 31 neue Corona-Fälle binnen 24 Stunden. Die Sieben-Tages-Inzidenz für Ingolstadt beträgt laut LGL 240,19 (Stand: Sonntag, 8 Uhr), laut RKI 240,2 (Stand: Sonntag, 0 Uhr). (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren