Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Corona im Landkreis: Die Zahl der Infizierten steigt weiter

Neuburg-Schrobenhausen

27.10.2020

Corona im Landkreis: Die Zahl der Infizierten steigt weiter

Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis 680 Personen mit dem Coronavirus infiziert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

145 Personen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind aktuell mit dem Coronavirus - auch bekannt als Sars-CoV-2 - infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz beläuft sich indes auf 111. Welche Auswirkungen hat das?

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet 20 Neuinfektionen und 7 Genesungen für den Landkreis. Damit sind aktuell 145 Landkreisbürger mit Sars-Cov-2 infiziert.

Corona-Pandemie in Neuburg-Schrobenhausen: Diese Regeln gelten

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 680 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 517 als bereits genesen. 18 Patienten, die an Covid-19 erkrankt waren, sind an den Folgen der Erkrankung verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts momentan bei 111. Damit bleibt die Region "dunkelrot".

Nach Informationen des Landratsamtes gelten deshalb zusätzlich zu den bereits geltenden Maßnahmen der sogenannten Bayerischen Corona-Ampel insbesondere die folgenden weiteren Einschränkungen:

  • Sperrstunde ab 21 Uhr
  • Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen und sonstigen Verkaufsstellen ab 21 Uhr
  • Nur noch maximal 50 Personen dürfen bei Veranstaltungen aller Art, bei Tagungen, Kongressen und Messen, bei kulturellen Veranstaltungen in Theatern, Konzerthäusern, auf sonstigen Bühnen und im Freien sowie in Kinos zusammenkommen. Auch bei Sportveranstaltungen wird die Zuschauerzahl auf maximal 50 Personen beschränkt. Ausgenommen sind Kirchenveranstaltungen, Demonstrationen und Präsenzveranstaltungen an Hochschulen. (nr)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren