Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Dem Management die Leviten lesen

15.10.2009

Dem Management die Leviten lesen

Neuburg (mad) - Die Hierarchien müssen weg. Wer seine Mitarbeiter darauf ausrichtet, erntet Bürokratie, Erstarrung und innere Kündigung, so das Credo von Niels Pfläging. Der Management-Autor mit vielfältiger Berufserfahrung im Controlling und in Führungspositionen stellt in seinem neuesten Buch die zwölf neuen Gesetze der Führung vor - den Beta Kodex. Am Samstag hält er in Neuburg im Rahmen der Landeskonferenz der bayerischen Wirtschaftsjunioren einen Vortrag zu seinem neuen Buch "Die zwölf neuen Gesetze der Führung".

Braucht man Chefs, um den Mitarbeitern Anweisungen zu geben? Oder vielleicht Abteilungen, um die Organisation eines Unternehmens zu gliedern? Geht es nach Pfläging, so müssen diese und viele andere althergebrachten und etablierten Gefüge völlig neu überdacht werden. In seiner neuesten Veröffentlichung stellt er zwölf Paragrafen auf, die eine moderne und zeitgemäße Unternehmensführung gewährleisten sollen. Statt Kontrolle Teilhabe der Mitarbeiter. Statt Abhängigkeit Handlungsfreiheit. "Das Management tut nicht wirklich das, was es tun sollte", ist sich Pfläging sicher. Die letzte staatliche Planwirtschaft gebe es mit dem Ende der Sowjetunion nicht mehr, in Unternehmen sei sie aber immer noch etabliert. "Und Demokratie gibt es in den meisten Unternehmen auch nicht." Dabei ist sich Niels Pfläging sicher: "Manager sind nicht überdurchschnittlich dumm. Aber sie sind sehr leidensfähig." Ein Großteil der Managervergütungen seien Schmerzensgelder, so Pfläging. Und wenn sie sich erst einmal durch die Hierarchien geackert hätten, würden sie auch die Früchte ernten wollen. Die Hierarchien der Abteilungen gehören komplett abgeschafft, so der Autor. "Die sind völlig sinnfrei und verlieren dann ihren Wert, wenn sie ohne Budget und damit ohne Macht ausgestattet sind."

Thesen für gesamte Gesellschaft

Pfläging rüttelt mit seinem Buch nicht nur am Management und den Unternehmensstrukturen sowie deren seit 100 Jahren kaum veränderten Arbeitsweisen. Seine Thesen sind auf die gesamte Gesellschaft anzuwenden. Zu hören ist Niels Pfläging am Samstag um 15.30 Uhr im Kongregationssaal. Zwei Stunden sind veranschlagt, der Eintritt kostet 20 Euro.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der kleinen Landeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Bayern statt, die am Wochenende in Neuburg zusammenkommen. Von Freitag bis Sonntag werden sich die Kreissprecher der 65 bayerischen Kreise, die Mitglieder der verschiedenen Landesvorstände und auch des Bundesvorstandes der Wirtschaftsjunioren nicht nur über Vereinsbelange informieren. Viele Veranstaltungen führen die Delegierten in die Ottheinrichstadt und ihre Umgebung.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren