1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. „Der Bachelor“: Ernestine steht zu ihren Kurven

Neuburg

10.01.2019

„Der Bachelor“: Ernestine steht zu ihren Kurven

Copy%20of%2008102018_Bachelor2019_Bikini955.tif
3 Bilder
Ernestine Palmert ist 26 Jahre alt und in Neuburg geboren und aufgewachsen. Derzeit ist sie Mittwochabend um 20.15 Uhr auf RTL in der Fernsehsendung „Der Bachelor“ zu sehen. Nächste Woche steht sie in der dritten Runde. Wird sie dann auch wieder eine Rose bekommen?
Bild: MG RTL D

Mittwochabend war die Neuburger Kandidatin Ernestine Palmert wieder in der TV-Sendung „Der Bachelor“ zu sehen. Sie wurde mit einem fiesen Kommentar konfrontiert.

Ernestine Palmert hat Kurven, zweifelsohne. In der zweiten Folge der aktuellen Staffel der TV-Sendung „Der Bachelor“ musste sich die 26-jährige Kandidatin aus Neuburg deshalb fiese Kritik gefallen lassen.

Kandidatin Nathalie kann sich nicht zurückhalten. Sie erzählt Ernestine und Christina von einer unschönen Unterhaltung mit Isabell. Diese habe zu ihr gesagt: „Tine fliegt sowieso raus, weil sie zu dick ist.“ Die gebürtige Neuburgerin sagt über ihr Gewicht in der Sendung: „Ich habe viel genascht. Also ich bin ein bisschen puffig geworden.“ Eine Szene von Ernestine Palmert beim Essen wird eingeblendet. Auch ihre Mutter habe sie gefragt, ob sie sich mit ihrer Figur überhaupt wohl genug fühle, um beim Bachelor mitzumachen, erzählt die 26-Jährige. Doch für sie selbst, spielt ihr Gewicht keine so große Rolle. Gegenüber unserer Zeitung sagt sie: „Dass das überhaupt Thema sein muss, sagt, dass da in unserer Gesellschaft einiges schief läuft.“ Alles Äußere sei vergänglich, findet die Neuburgerin. Mal habe man ein paar Kilos mehr, mal ein paar weniger. „Es gibt wichtigere Dinge im Leben.“ Verletzen würden sie die abfälligen Kommentare zu ihrem Gewicht überhaupt nicht, sagt die 26-Jährige selbstbewusst. Schließlich sei sie ja nicht übergewichtig.

Die Kandidatinnen des „Bachelor“ wohnen in einer Villa in Mexico

Deutet sich da ein Zickenkrieg an? Dabei könnte alles so schön sein. Sonne, Strand, Meer. In der zweiten Folge am Mittwochabend ziehen die jungen Frauen in eine Villa direkt am Strand von Los Cabos in Mexico. „Mexico ist einfach wunderschön. Die Landschaft ist toll, der Strand türkisblau“, erzählt Ernestine Palmert. Die Villa sei architektonisch beeindruckend, schön eingerichtet – und man bekomme alles zu essen, was man wolle. „Es ist wie im Schlaraffenland.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die 26-Jährige, die derzeit in München Internationales Management studiert, läuft es gut. Bachelor Andrej Mangold wählt sie für ein Gruppendate aus. Nach Guacamole und Tequila führt er sie weg vom Tisch und den anderen Frauen und will sich alleine mit ihr unterhalten. „Ich wollte die Möglichkeit nutzen, und ihm kurz und knapp erklären, wie ich bin, was ich von meinem Partner erwarte und wie ich denke“, erzählt Ernestine Palmert. In der Sendung sagt sie unter anderem zu Mangold: „Ich bin ein totaler Beziehungsmensch.“ Und: „Das Problem ist, dass die Menschen heutzutage sehr egoistisch sind.“ Außerdem: „Ich mag es nicht, wenn ich eingeengt werde.“ Mangold zeigt sich nach dem Gespräch beeindruckt von Ernestines Tiefgründigkeit: „Bei dem Gespräch habe ich gemerkt, die hat echt richtig was auf dem Kasten. Ich mag ihre Art. Ich mag ihre Einstellung zum Leben. Ich glaube, sie ist ein Mensch, auf den man sich hundertprozentig verlassen kann.“ Er habe sich in ihr ein Stück weit wiedererkannt, sagt der 31-jährige Bachelor.

Ernestine Palmert aus Neuburg
Bild: Foto: MG RTL D

Ernestine Palmert erhält von Bachelor Andrej Mangold die zweite Rose

Kein Wunder, dass Ernestine Palmert am Ende eine Rose bekommt und damit wieder eine Runde weiter ist. Sie strahlt und wirbelt die Rose durch die Luft. „Beim zweiten Mal realisiert man erst so richtig, worum es geht.“ Die Konkurrenz ist allerdings noch härter geworden: In der Folge am Mittwoch tauchte plötzlich eine attraktive Brasilianerin auf. Dafür verlassen diesmal gleich vier Kandidatinnen die TV-Show. Eine geht freiwillig: Isabell. Sie hat eine andere Kandidatin, Steffi, kurz zuvor als „Bauer“ bezeichnet. Ernestine meint dazu: „Was man über andere sagt, sagt viel über einen selbst aus.“ Isabell habe einfach kein Feingefühl.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de.

Ein Interview mit Ernestine Palmert lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1205.tif
Ingolstadt

Ingolstadt: Wechsel an der Kripo-Spitze

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen