Bauvorhaben

08.04.2015

Der IN-Tower

Der IN-Tower, der am Nordbahnhof entstehen wird. Die Bruttonutzfläche beträgt rund 9000 Quadratmeter. Vorgesehen sind Wohnungen und Gewerbeeinheiten.
Bild: PDI Düsseldorf

Das Hochhaus am Nordbahnhof hat die letzte Planungshürde genommen. Ein Projektentwickler aus Düsseldorf wird dort anspruchsvolle Wohnungen und Büros realisieren

Der Düsseldorfer Projektentwickler PDI Property Development Investors GmbH freut sich: Der Stadtentwicklungsausschuss hat dem viel beachteten und zuweilen auch kontrovers diskutierten Projekt IN-Tower zugestimmt.

Die letzte Hürde im Rahmen der Schaffung des Planungsrechts vor dem noch ausstehenden Ratsbeschluss ist somit erfolgreich genommen worden. Der Stadtrat dürfte bei seiner nächsten Sitzung am 16. April nun ebenfalls zustimmen.

Im Norden der Autostadt, unmittelbar anschließend an den Stadtpark Glacis und nur etwa zehn Minuten fußläufig vom Altstadtkern entfernt, entwickelt die PDI-Gruppe derzeit ein rund 3200 Quadratmeter umfassendes Grundstück direkt beim Nordbahnhof. Die PDI wird auf einer Bruttogeschossfläche von etwa 9000 Quadratmetern etwa 80 Mietwohnungen sowie Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss errichten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das vorliegende Bebauungskonzept sieht ein rund 50 Meter hohes Gebäude auf einer viergeschossigen Sockelzone mit gewerblicher Nutzung im Erdgeschoss vor. Der Wohntower bietet so in den oberen Etagen einen Rundumausblick auf die historische Altstadt und das Glacis (Grüngürtel um die Altstadt) und soll ein herausragendes Landmark für die Stadt Ingolstadt bilden. Die Fertigstellung ist für Anfang 2017 vorgesehen.

Noch Ende des letzten Jahres hat die PDI das Projekt an einen institutionellen Investor verkauft. Die PDI ist nach eigenen Angaben nach wie vor für die gesamte Projektentwicklung, den Bau und die Vermietung der Immobilie verantwortlich. Sie wird den IN-Tower erst nach Fertigstellung an den neuen Eigentümer übergeben.

„Wir werden den Bauantrag noch vor der Sommerpause einreichen, damit wir noch im Herbst dieses Jahres beginnen können“, so Mathias Düsterdick, Geschäftsführer der PDI-Gruppe.

Die PDI Property Development Investors GmbH ist ein zwischeninvestierender Projektentwickler mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet. Geschäftsführer der PDI sind Mathias Düsterdick und Christoph Hüttemann. Die PDI Gruppe errichtet in ganz Deutschland Immobilienprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von annähernd 500 Millionen Euro. (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20stf223.tif
Benefiz

Gutes tun macht gute Laune

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden