1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Der Schrannenplatz gehört allen Bürgern

Der Schrannenplatz gehört allen Bürgern

Marcel Rother.jpg
Kommentar Von Marcel Rother
22.11.2018

So wie bisher kann es nicht weitergehen. Am Schrannenplatz muss sich etwas ändern.

Die Zustände, die die Geschäftsleute am Schrannenplatz beschreiben, sind untragbar. Niemand hat etwas dagegen, wenn sich junge Menschen im Herzen der Stadt treffen, im Internet surfen und den Schrannenplatz in ein belebtes Sommerwohnzimmer verwandeln. Geschäftsinhaber bedrohen, Kunden abschrecken oder ungefragt das gesamte Umfeld mit Musik volldröhnen, geht dagegen gar nicht. Es gilt wie so oft: Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wo die Freiheit des Anderen anfängt. Wer das nicht gelernt hat, dem muss man auf die Sprünge helfen. Denn: Der Schrannenplatz ist für alle Bürger da.

Lesen Sie hierzu den Artikel "Ärger mit Jugendlichen am Schrannenplatz" von Marcel Rother.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20m%c3%a4ndl(1).tif
Suche

Buben werden weiter vermisst

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden