Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Der Zusammenhalt zeichnet sie aus

Bilanz

24.02.2015

Der Zusammenhalt zeichnet sie aus

Für 50-jährige treue Mitgliedschaft wurde Josef Detter von Vorsitzenden Florian Walter (rechts) und 2. Vorsitzenden Martin Pelzer mit einer Urkunde geehrt.
Bild: Kühne

Vom Neujahrsanschießen bis zur Weihnachtsfeier war beim Bürgerverein alles dabei. Freude über ein Versprechen von Bürgermeister Karl Seitle

Zusammenhalt zeichnet den Bürgerverein Kleinhohenried aus. Das zeigte sich bei allen Veranstaltungen, bei denen er entweder mit der Fahnenabordnung oder mit einer großen Mannschaft bei den kirchlichen und weltlichen Festen in der Gemeinde Präsenz zeigte, wie Vorsitzender Florian Walter in der Jahresversammlung im Rosinger Hof berichtete.

Nach der Jahresversammlung 2014 begann der Fasching, bei dem beim Faschingstreiben im Rosinger Hof und beim „Gastspiel“ im Neuschwetzinger Schützenheim Gaudi garantiert war. Die Patenschaft mit dem Katholischen Arbeiterverein wurde am Josefi-Tag mit dem gemeinsamen Kirchgang bekräftigt.

Der 1. Mai steht ganz im Zeichen des Maibaumes, der frisch geschlagen aus dem Wald geholt und bei Leo Seitle aufgestellt und anschließend gebührend gefeiert wird. Die Vatertagsradltour führte nach Ottersried zum Landwirtschaftlichen Oldtimermuseum und Stiang-Bräu und der Vereinsausflug zu Audi und Herrnbräu nach Ingolstadt.

Begleitet wurde Maikönigin Bianca I. zur Krönung ihrer Nachfolgerin nach Lichtenau. Ein Doppelfest feierten die Kleinhohenrieder am 7. Juni mit dem 30-jährigen Bestehen des Ignaz-Stüberls und der Übergabe des ersten Preises beim Maibaumwettbewerb der Unterbaarer Brauerei.

Zu Gast war der Bürgerverein beim 50-jährigen Jubiläum des Schnupfklubs Dettenhofen. Viel Arbeit wurde in den Aufbau des Rosenfestwagens gesteckt, dessen Motiv „Maibaum“ beim Rosenfestumzug viel Beifall erhalten hat. Die Geselligkeit wurde bei der gemeinsamen Grillfeier mit dem Ignaz-Stüberl, der Erntedankfeier sowie der Weihnachtsfeier gepflegt.

Den Auftakt des neuen Jahres macht traditionell das Neujahrsanschießen mit den Neuschwetzinger Böllerschützen und der Karlshulder Blaskapelle, zu dem sich die Kleinhohenrieder am Maibaum treffen, bevor sie sich wieder in den Fasching stürzen, in dem das Faschingstreiben im Neuschwetzinger Schützenheim mit dem ersten Auftritt der Faschingsgarde und das Faschingstreiben des Bürgervereins in der Südtiroler Stub´n für beste Unterhaltung sorgen. Seinen Part schloss Florian Walter mit der Ehrung von Josef Detter für seine 50-jährige treue Mitgliedschaft ab.

Über die geselligen und sportlichen Veranstaltungen des 254 Mitglieder zählenden Ignaz-Stüberls berichtete dessen Vorsitzender Hans Kreitmeier. Lob gab es für beide Gruppierungen von Bürgermeister Karl Seitle, der feststellte, dass der Bürgerverein auf sein Vereinsleben zwischen Neujahrsanschießen und Weihnachtsfeier stolz sein kann. „Versprochen ist versprochen und ich halte meine Versprechen“ sagte er zum Ausbau der Kleinhohenrieder Straße, der für 2015 vorgesehen war. Um den Anforderungen einer modernen Straße gerecht zu werden, findet der Ausbau nun 2016 als Vollausbau und nicht als Neuteerung statt, so Seitle. (ukü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren