Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Der grüne Daumen des Dorflebens

Versammlung

28.03.2015

Der grüne Daumen des Dorflebens

Ehrenvorsitzende Christa Heinzlmeir (rechts) spendete für die Standarte ein Trauerband. Die Feier war 2014 ein Höhepunkt.
Bild: Roland Habermeier

Der Gartenbauverein Zell zieht Bilanz und lässt das vergangene Jahr Revue passieren

Der Gartenbauverein Zell muss den grünen Daumen haben. Nur so lässt sich das im ganzen Stadtteil sichtbare Zeugnis ihrer Arbeit erklären – von der einfachen Blume bis zur Pflanzeninsel. Aber damit nicht genug, denn der Verein gilt mit seinen beliebten Veranstaltungen als wichtige Säule des Dorflebens. Beim jüngsten Treffen zog der Vorsitzende Georg Oggermüller Bilanz.

„Schnecken, Moos und vieles mehr – Alles was mich im Garten ärgert“ war der Titel eines Vortrags bei der Hauptversammlung. Der Referent Lorenz Huber hatte für die Zeller Gartler Ratschläge zur natürlichen Bekämpfung der Plagegeister im Garten dabei.

Dann galt es, die Tagesordnungspunkte abzuarbeiten: etwa den Kassenbericht, die Entlastung, das Totengedenken und den Jahresrückblick. Oggermüller erinnerte in seinem Report an die Säuberungsaktion in Zusammenarbeit mit der Jagdgenossenschaft. Am 1. Mai organisierte der Gartenbauverein die Maifeier, zu der sich im Stadtteil Jung und Alt bei Spiel, Leckereien und einem gemütlichen Ratsch trafen. An Fronleichnam schmückten die Ehrenamtlichen die vier Bildstöcke zu Altären um und im September beteiligten sich die Gartler am Ausflug der Zeller Vereine. Weiter auf dem Jahresprogramm stand das Schmücken eines Handwagens für die Erntedankfeier in der Kirche und für den Vorstand ein Teamentwicklungsseminar. Nach dem Basteln von Weihnachtskarten lud die Gruppe zur Fackelwanderung und Nikolausfeier. „Das war für unseren Nachwuchs ein tolles Ereignis“, sagt Oggermüller. Für den Palmsonntag bastelten die Frauen Palmbuschen.

Abschließend appellierte Vorsitzender Oggermüller an die Allgemeinheit, dass neue Mitglieder für die Zukunft des Vereins entscheidend sind. Der Gartenbauverein zählt derzeit 116 Kinder, Frauen und Männer.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren